×
Leserbrief

Wasserdampf im Rheintal

Helmut Thullen,
28. Januar 2020, 13:34:46

Ich habe heute den Leserbrief von Gustav Ott gelesen, und die prompte Stellungnahme der EMS-CHEMIE.

Es ist also gemäss Herrn Urs Janssen Wasserdampf, was man in der Luft sieht. Wie interessant! Bei den Prozessen der Polyamidherstellung werden immer Monomere wie leicht flüchtige Amine und Abbauprodukte freigesetzt, und Gaswäschen sind begrenzt effektiv. Im Sommer, bei trockener Luft, löst sich dieser Wasserdampf oft nur zum Teil in der Luft, was gut zu sehen ist.

In manchen Anlagen stinkt es zum Teil aufgrund der Prozessführung und den hohen Prozesstemperaturen barbarisch, jedenfalls für meine Nase, und es wird elend heiss im Sommer. Für die Mitarbeiter es gibt ja einige Fenster und Türen,, die sich öffnen lassen. Aber: Effektivere Massnahmen als gesetzlich nötig verursachen vermeidbare Kosten, anstatt zum Wachstum beizutragen.

Nebenbei: Die benachbarte Tegra erzeugt an manchen Tagen neben Wasserdampf auch viel Staub, ist von Tamins aus schön zu sehen.

Zum Artikel: Gustav Ott: Wie lange noch raucht die EMS-CHEMIE ins Tal?

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Die EMS-Chemie schreibt, ihre Abgase seien nur Wasserdampf?
Wieso behauptet sie dann, die Grenzwerte würden eingehalten? Gibt es Grenzwerte für Wasserdampf?
Oder ist die Martullo-Pressemitteilung nur heisse Luft?
Oberinspektor Derrick und ich empfehlen: Machen Sie es wie beim Bauskandal: Holen Sie ausserkantonal Gutachter und Medien:
GR-Tourismus-Werbung («Intakte Natur», «Luftkurorte», «Naherholungsgebiet», «Gesundheitstourismus») und Chur-Neuzuzüger-Anwerbung durch Stadtpräsident angesichts von Jungbrunnen-Hotspots wie:
► Zementwerk Untervaz
1) Amt erlaubt doppelt so hohe Staub-Grenzwerte im Vergleich zu Deutschland:
http://www.aefu.ch/fileadmin/user_upload/aefu-data/b_documents/Aktuell/…
2) Beobachter (4.7.2019):
Amtlich bewilligte Giftschleudern. Hätscheln die Behörden die mächtige Lobby?
https://www.beobachter.ch/umwelt/schweizer-zementwerke-amtlich-bewillig…
► KVA Trimmis (GEVAG)
► A13
► Ems Chemie
► Waffenplatz Chur
Siehe Kommentare:
https://www.suedostschweiz.ch/leserbriefe/2019-11-14/schiesslaerm
https://www.suedostschweiz.ch/ereignisse/2020-01-29/verschiebung-der-ka…
Keine Idee zu unskurril, um nicht im Kommentar zu stehen:
Die von den Emissionen betroffene Bevölkerung solle zügeln statt der Waffenplatz:
https://www.suedostschweiz.ch/politik/2019-09-17/auf-dem-rossboden-uebe…
Bei meinem Projekt ist reine Luft, Blütenduft und Love Is In The Air – für Mutter Erde.