×

Verstärkte Präsenz und mehr Kontrollen

Stau, Erdrutsch oder sonst ein spezielles Ereignis? Hier bleibt Ihr stets über den Zustand der Bündner Strassen informiert.

Südostschweiz
Mittwoch, 08. April 2020, 11:41 Uhr Verkehrsticker

Ticker

Mi 08.04.2020 - 11:38

Verstärkte Präsenz und mehr Kontrollen

Die Kantonspolizei Graubünden hat über die Ostertage eine verstärkte Präsenz und mehr Kontrollen angekündigt.

Polizei verstärkt Kontrollen am Wochenende und über Ostern Wir haben am Wochenende unter der Maxime "STOP CORONA"...

Gepostet von Kantonspolizei Graubünden am Montag, 6. April 2020

Mo 02.03.2020 - 15:01

Isla-Bella Tunnel-gesperrt

Der Isla-Bella-Tunnel ist in beide Richtungen gesperrt. Grund dafür ist ein Unfall. Die Einsatzkräfte sind vor Ort und eine Umleitung ist signalisiert. 

 

Di 18.02.2020 - 07:59

Die Kantonsstrasse zwischen Lantsch und Brienz ist im Moment gesperrt. Der Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, Markus Walser, bestätigt die Sperrung der Strasse. Grund sei ein Steinschlag, dessen Ausmas noch unbekannt sei. Experten würden sie Situation analysieren.

Mo 10.02.2020 - 13:59

Bahnstrecke zwischen Thusis und Tiefencastel wieder offen

Die Störung auf der Albulalinie der Rhätischen Bahn (RhB) zwischen Thusis und Tiefencastel konnte behoben werden. Die Züge verkehren wieder durchgehend gemäss Fahrplan.

Mo 10.02.2020 - 09:53

Auf der Albulalinie der Rhätischen Bahn (RhB) ist die Strecke zwischen Thusis und Tiefencastel unterbrochen. Wie die RhB mitteilt, ist ein umgestürzter Baum auf der Fahrleitung der Grund für den Unterbruch. Zwischen Thusis und Tiefencastel verkehren Bahnersatzbusse. Reisende werden gebeten, mehr Reisezeit einzurechnen und via Vereinalinie (Landquart – Prättigau) anstatt Albulalinie zu fahren. Wie lange der Unterbruch dauern wird, ist noch unklar. (so)

Fr 07.02.2020 - 21:37

Unfall auf der Arosastrasse

Auf der Arosastrasse ist es am Freitagabend zwischen Chur und Maladers zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Strasse war für rund eineinhalb Stunden gesperrt, ist nun aber wieder für den Verkehr geöffnet. Am Unfall war ein Hybrid-Fahrzeug beteiligt, weshalb die Bergung aufwendiger war und mehr Zeit in Ansprung genommen hat, wie die Stadtpolizei Chur vor Redaktionsschluss gegenüber «suedostschweiz.ch» bestätigt.

Mi 29.01.2020 - 19:56

Auf der Nordspur der A13 zwischen Chur-Süd und Chur-Nord staut sich der Verkehr wegen eines Unfalls. Mehrere Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. 

So 12.01.2020 - 16:00

Auf der Nordspur der A13 zwischen Chur-Süd und Chur-Nord staut sich der Verkehr wegen eines Unfalls. Laut Moritz Caderas, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, ist es kurz vor der Ausfahrt Chur-Nord zu einem Auffahrunfall gekommen. In Fahrtrichtung Zürich staue es, Verlezte habe es jedoch keine gegeben.

Do 26.12.2019 - 13:04

Stockender Verkehr in Richtung Spengler Cup

Stockender Verkehr auf der A13 zwischen Sargans und Landquart in Richtung Chur. Grund dafür dürfte der Spenglercup in Davos sein, der heute Nachmittag beginnt.

Mo 23.12.2019 - 13:24

Erdrutsch verschüttet Strasse zwischen Scuol und Susch

 

Am frühen Montagnachmittag ist es zwischen Scuol und Susch zu einem Erdrutsch gekommen. Auf Anfrage von Radio Südostschweiz bestätigte die Kantonspolizei Graubünden das Ereignis. Der Erdrutsch ereignete sich kurz vor Scuol, wenn man von der Seite des Vereinas kommt. Die Kantonsstrasse ist gesperrt und eine Umleitung wurde eingerichtet, heisst es weiter. Auch das Tiefbauamt ist bereits vor Ort. Weitere Angaben zum Ereignis konnte die Kantonspolizei Graubünden noch nicht machen.

+++Update+++

Auf Anfrage beim Bezirkstiefbauamt erklärt Jachen Kienz gegenüber Radio Südostschweiz, dass eine grössere Partie abgerutscht ist und die Fahrbahn  mehr oder weniger auf der ganzen Breite verschüttet hat. Zum jetzigen Zeitpunkt könne man noch nicht sagen, ob die Strasse beschädigt wurde. «Ich vermute nicht, aber das kann man erst sagen, wenn alles geräumt ist». Die Strasse bleibe bis auf Weiteres gesperrt, wie lange ist derzeit noch unbekannt. «Wir haben es mit einem Geologen angeschaut, es ist zurzeit noch ein wenig in Bewegung». Gegen Abend wird es nochmals neu beurteilt, morgen Vormittag werden genauere Untersuchungen gemacht und anschliessend Massnahmen getroffen, heisst es weiter.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

SO titelt:
Stockender Verkehr in Richtung Spengler Cup
Ein Spengler Cup, der Stadt sein will? Alle Kleinen wollen gross sein? Wohin führt der Mobilitätswahn? In die Ökostrophe?
https://www.suedostschweiz.ch/tourismus/2019-12-26/das-land-das-stadt-s…
Und alles, was gewissen Autofans einfällt, ist, von der Polizei antiautoritäre Erziehung zu fordern, laissez-faire, zumindest zu kritischen Verkehrszeiten, hahaha, umso eher braucht es Kontrollen, wenn das Chaos anarchisch Raum greift, Leute. Und: Besser Vorsorge als Nachsorge (zumal letztere oft nicht mal mehr möglich ist): Wo bleibt der Systemwechsel vorgespurt durch den Kanton?

Das betrifft die RhB sehr wohl, wenn auch indirekt - allen voran aber Zuggäste. Denn ihr Angebot mit dem Glacier-Express führt nicht mehr dorthin, wo es könnte. Stattdessen gibt es den beschriebenen Umweg. 
Freundliche Grüsse
Das suedostschweiz.ch

Ich bin schon für Verkehrskontrollen, aber nich bei Hauptverkehrszeiten, spez. nicht bei Morgenverkehr (Arbeitsverkehr) oder man organisiert sich gut, dass es nicht zu Kollonen kommt und der Fahrer zu spät zur Arbeit kommt. Jetzt ja nicht die faule Ausrede bringen, man müsse es einplanen, oder dienen solche Kontrollen zur Förderung des ÖV.

Zur Kontrolle der Polizei auf der A13 bei Landquart. "Dazu die Polizei: Wir sind dann auf der Strasse, wenn es etwas zu kontrollieren gibt." Ist ja gut und recht, der Zeitpunkt ist aber schon sehr unglücklich gewählt. 1. Freitag und genau zur Feierabendszeit. 2. Skirennen in St.Moritz. 3. Gibt's beim heutigen Verkehrsaufkommen rund um die Uhr was zu kontrollieren gerade zur Zeit der Firmenessen zu Weihnachten. Die Kapo war auch schon feinfühliger.

Alle Kommentare anzeigen