×

Kollision bei Trimmis – A13 südwärts nur einspurig befahrbar

Stau, Erdrutsch oder sonst ein spezielles Ereignis? Hier bleibt Ihr stets über den Zustand der Bündner Strassen informiert.

Südostschweiz
Mittwoch, 11. Dezember 2019, 16:13 Uhr Verkehrsticker

Ticker

Mi 11.12.2019 - 15:51

Zwei Autos kollidierten am Mittwochnachmittag auf der A13.
THEO GSTÖHL

Kollision bei Trimmis – A13 südwärts nur einspurig befahrbar

Am Mittwochnachmittag ist es auf der Autobahn A13 zwischen Landquart und Chur zu einer Kollision mehrerer Autos gekommen. Auf der Höhe zwischen Zizers und Trimmis stockt deshalb der Verkehr. Die Südspur von Landquart in Richtung Chur war seit ungefähr 15 Uhr nicht mehr befahrbar. Ab Zizers wurde der Verkehr während einer Stunde auf die Kantonsstrasse und die Deutsche Strasse umgeleitet.

Vier Fahrzeuge waren in den Unfall involviert, bestätigt Markus Walser vom Mediendienst der Kantonspolizei gegenüber Radio Südostschweiz. Zwei Personen wurden mit leichten Verletzungen ins Kantonsspital nach Chur gefahren.

Nach einer Stunde Sperrung kann die A13 um 16 Uhr wieder einspurig befahren werden, so Walser. Die Unfallursache werde noch abgeklärt, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei am Mittwochabend.

Do 05.12.2019 - 09:38

Unfall am Beninapass

Am Freitagmorgen hat sich zwischen San Carlo und La Rösa ein Verkehrsunfall ereignet. Wie der Touring Club mitteilte, war die Strecke in beiden Richtungen gesperrt. Seit 9.30 Uhr ist diese Sperre wieder aufgeboben.

Mi 04.12.2019 - 19:32

Kein Durchkommen gab es am Mittwochabend im Churer City Parkhaus.
SUEDOSTSCHWEIZ.CH

30 Minuten Wartezeit in Churer Parkhaus

Am Mittwochabend kam es in einem Churer Parkhaus zu «Stau». Die Barriere des City Parkhaus in der Churer Innenstadt blieb für rund 30 Minuten ausser Betrieb. Um kurz nach 19.30 wurde der technische Defekt jedoch behoben.

Mi 20.11.2019 - 17:02

Die A13 zwischen Zizers und Landquart ist nur noch einspurig befahrbar. Ein Durchkommen ist zurzeit kaum möglich.
LESEREPORTER

Unfall bringt Feierabendverkehr zum erliegen

Auf der A13 Richtung Sargans hat es pünktlich zum Feierabendverkehr zwischen Zizers und Landquart einen Unfall gegeben. Die Strecke war zwar noch einspurig befahrbar, der Verkehr war allerdings sehr stockend, so dass ein Durchkommen kaum möglich war. Dies führte auch zu Verkehrsüberlastung auf der Hauptstrasse, wie ein Leserreporter berichtete.

An diejenigen, die immer noch im Stau stehen: Denkt daran, eine Rettungsgasse zu bilden. Die, die noch bei der Arbeit sind: arbeitet doch heute noch etwas länger und geht dafür morgen früher nach Hause. Das Wetter ist auch morgen noch sehr schön und jetzt würdet ihr die Zeit nur im Stau verbringen.

Mo 18.11.2019 - 13:53

Eine Tanne ist zwischen Zernez und Cinuos-chel-Brail auf das Bahntrasse gefallen.
LESERREPORTER

Bahnstrecke im Engadin unterbrochen

Wegen einer umgefallenen Tanne war die Bahnstrecke Cinuos-chel-Brail–Zernez am frühen Nachmittag unterbrochen. Wie ein Bahnpassagier auf Anfrage erklärte, habe der Zug zwischen Zernez und Cinuos-chel-Brail kurz vor 13 Uhr stark gebremst, weil eine Tanne das Bahntrasse blockiere. die Komposition der Rhätischen Bahn sei daraufhin nach Zernez zurückgefahren und die Passagiere in ein Postauto umgestiegen.

Wie die Bahn auf ihrer Webseite schrieb, sei die Strecke wegen einer Fahrleitungsstörung unterbrochen gewesen. Zwischen Cinuos-chel-Brail und Zernez verkehrten Bahnersatzbusse. Laut der Webseite ist die Strecke mittlerweile wieder freigegeben. (so)

Fr 15.11.2019 - 11:22

Strasse in Maloja gesperrt

Die Strasse von Sils i.E. bis Maloja ist aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres gesperrt. Das Dorf Maloja kann noch über das Bergell erreicht werden. Ein Update gibt es um 17:30 Uhr.

Fr 15.11.2019 - 09:12

Verkehrsbehinderungen wegen Schnee

Der erneute Schneefall in der Nacht auf Freitag hat Auswirkungen auf den Verkehr im Kanton Graubünden. So sind beispielsweise der Oberalp, die Strecke Churwalden–Lenzerheide oder die Schanfiggerstrasse zwischen Langwiese und Arosa schneebedeckt. Auch die Engadinerstrasse zwischen Brail und Scuol sowie zwischen Scuol und der Landesgrenze ist schneebedeckt. Genauso wie die Ofenbergstrasse zwischen Zernez und Müstair und die Prättigauerstrasse zwischen Vereina und Davos

Der Lukmanier ist zwischen Fuorns und Campra, der Flüela zwischen Tschuggen und Susch, die Malojastrasse zwischen Sils und Maloja, die Albulastrasse zwischen Preda und La Punt sowie die Forcola-di-Livigno-Strasse zwischen La Motta und der Landesgrenze sind aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Hier findet Ihr die aktuelle Strassenübersicht.

Extrem starker Föhnsturm zwingt uns zur SPERRUNG. Nächste Info’s ab 08.00 ...

Gepostet von Pro Flüela am Donnerstag, 14. November 2019

Do 07.11.2019 - 17:44

Die Italienische Strasse, im Abschnitt Viamala ist infolge Belagsarbeiten ab Donnerstag, 21. November bis Freitag, 22. November 2019, jeweils zwischen 20.00 Uhr und 05.00 Uhr für sämtlichen Verkehr gesperrt, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Es besteht eine Umfahrungsmöglichkeit via A13.

Die Zufahrt zum Besucherzentrum Viamala ist von Zillis her möglich. Fussgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren. Die Sperrung ist witterungsabhängig. Bei ungünstiger Witterung verschiebt sich die Sperrung jeweils um einen Arbeitstag.

Aktuelle Informationen unter www.strassen.gr.ch.

Sa 02.11.2019 - 12:39

Vor dem Chlus Tunnel zwischen Landquart und Chur ist es am Samstag zu einem Verkehrsunfall gekommen, wie die Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage bestätigt. Auf dem Streckenabschnitt ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Mehrere Einsatzkräfte seien zum Unfallort ausgerückt, heisst es weiter. Die Strecke wird einseitig auf die alte Strasse umgeleitet. Weitere Informationen konnte die Kantonspolizei noch nicht angeben. (Bild: Leserreporter)

Mo 28.10.2019 - 15:09

Transerstrasse am 5. November bis 14.00 Uhr gesperrt

Am Dienstag 5. November ist die Transerstrasse zwischen Er Graund bis Traunter Veias aufgrund von Belagsarbeiten von 8.00 bis 14.00 Uhr gesperrt. Fussgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren. Die Sperrung ist witterungsabhängig. Als Ausweichdaten sind die Folgetage vorgesehen.

Mi 23.10.2019 - 16:41

Umbrail wieder offen

Der Umbrailpass zwischen dem Val Müstair und Bormio ist auf der italienischen Seite wieder befahrbar. Am Mittwoch war die Strecke von Stelvio bis Bormio wegen eines Steinschlages gesperrt gewesen.

Die Schweizer Seite von Sta. Maria bis Stelvio war vom Steinschlag nicht betroffen. Der Umbrailpass verbindet das Münstertal mit dem Addatal bei Bormio. (so)

Mi 23.10.2019 - 10:56

Umbrail auf der italienischen Seite gesperrt

Der Umbrailpass zwischen dem Val Müstair und Bormio ist auf der italienischen Seite gesperrt. Grund ist ein Steinschlag, wie es auf der Internetseite des Kantons Graubünden seit Mittwochmorgen heisst. Konkret ist die Strecke von Stelvio bis Bormio gesperrt

Die Schweizer Seite von Sta. Maria bis Stelvio ist vom Steinschlag nicht betroffen und normal befahrbar, wie Nadja Wielath vom Tiefbauamt Graubünden auf Anfrage sagte.

Der Umbrailpass verbindet das Münstertal mit dem Addatal bei Bormio. (so)

Di 22.10.2019 - 14:35

Lukmanier-Passstrasse gesperrt

In den vergangenen Tagen kam es zu teilweise heftigen Regenfällen. Auf der Passstrasse des Lukmaniers lösten sich deshalb am Dienstag rund 500 Kubikmeter Felsmasse. Die Strasse wurde in beide Richtungen gesperrt.

Di 01.10.2019 - 10:53

San Bernardino Tunnel über Nacht gesperrt

Nach einer dreiwöchigen Pause, wird im San Bernardino Tunnel während der Nacht wieder gebaut. Wie es in einer Mitteilung des Bundesamts für Strassen heisst, wird ein Teil der Zwischenplatte, die durch den Brandfall im Mai 2018 beschädigt worden ist, ersetzt.

Während der Arbeiten von jeweils 20 Uhr abends bis 5 Uhr morgens wird der Verkehr über den Pass umgeleitet. Angesichts des bevorstehenden Winters, wird dieser jedoch bei starkem Schneefall ebenfalls gesperrt bleiben. In diesen Fällen soll die Gotthard-Achse benutzt werden. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November.

Do 26.09.2019 - 10:09

Verkehrsbehinderungen während der Schlagerparade

Am Samstag findet in Chur die alljährliche Schlagerparade statt. Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Zwischen 13 und 17 Uhr findet der Umzug statt. Im Bereich der Umzugsroute sowie der Stadthalle ist mit Verkehrsbehinderungen und Beeinträchtigungen der fahrplanmässigen Kurse des Stadtbusbetriebes zu rechnen. Dies schreibt die Stadtpolizei in einer Mitteilung am Donnerstag. Die Umleitungen werden signalisiert.

Die Route führt von der Quaderstrasse/Alexanderstrasse über den Alexanderplatz, Obere Bahnhofstrasse, Postplatz, Grabenstrasse, Kreisverkehrsplatz Obertor durch das Welschdörfli zur Kasernenstrasse (bis Höhe Stadthallenplatz).

So 22.09.2019 - 09:23

Bernina bis kurz vor dem Mittag gesperrt

Am Berninapass kommt es am Sonntag zwischen Lagalp und La Motta in beiden Richtungen zu Strassensperren. Grund ist ein Fahrzeugkorso im Rahmen der Veranstaltung Bernina Gran Turismo. Ab 11.20 Uhr wird die Strasse wieder für den Verkehr frei gegeben.

Mo 16.09.2019 - 12:02

Verkehrsbehinderungen wegen Bernina Gran Turismo

Am Wochenende vom 21. und 22. September findet am Berninapass die fünfte Austragung des Bernina Gran Turismo statt. Aus diesem Grund wird die Hauptstrasse zwischen Sfazù und Lagalb von 7.40 Uhr bis 11.20 Uhr und von 13.40 Uhr bis 17.20 am Samstag gesperrt. Die von dieser Sperre betroffenen Verkehrsteilnehmer müssen mit Wartezeiten bis zu drei Stunden und 40 Minuten rechnen. Am Sonntag, 22. September, zwischen 7.40 und 11.20 Uhr, wiederholt sich diese Sperre. Die Anordnungen gelten auch für Radfahrer und Wanderer, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Aufgrund geringer Parkmöglichkeiten in La Rösa und auf dem Bernina Hospiz werden die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung gebeten, ihre Fahrzeuge auf Parkplätzen in Poschiavo oder bei den Talstationen Diavolezza und Lagalb zu parkieren. Von diesen Parkplätzen aus kann der Anlass mit der Rhätischen Bahn oder den Postautos erreicht werden.

Fr 13.09.2019 - 06:18

Unfall im Prättigau

Im Gebiet Ganda zwischen Grüsch und Landquart hat sich am frühen Freitagmorgen auf der Hauptstrasse ein Verkehrsunfall ereignet. Genauere Angaben konnten am frühen Morgen keine gemacht werden. Die Polizei war vor Ort. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Und wie ein Hörer Radio Südostschweiz meldete, ist es auch bei der Autobahnverzeweigung in Landquart zu einem Unfall gekommen. (so)

Mi 11.09.2019 - 14:23

Im September kommen auf die Bündner Auto- und Lastwagenfahrer gleich mehrere Strassensperren zu.

Zum einen wird ab dem 13. September, 18 Uhr, die St. Antönienstrasse im Abschniss Strilserrank, Abzweigung Lundenstrasse – Schulhaus Pany gesperrt sein. Grund der Sperrung seien Belagsarbeiten, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Eine Umleitung sei signalisiert. Die Sperrung dauert vorrausichtlich bis Samstag, 14. September, 6 Uhr.

Ab 17 Uhr werde auch die Postautohaltestelle Pany Schulhaus nicht mehr bedient, heisst es weiter. Man solle bitte die Haltestelle Pandy Dorf benützen. Die Abfahrtszeiten würden sich um etwa 10 Minuten verschieben und Zuganschlüsse könnten nicht gewährleistet werden. Zudem werden auch die Haltestelle Strilserrank nicht mehr bedient und die Haltestelle Putz/Alte Post verschiebe sich zur Abzweigung Nuosierstrasse.

Ebenso gesperrt wird die Averserstrasse innerorts im Abschnitt Pürt. Dies am Dienstag, 24. September, zwischen 7.30 Uhr und 17 Uhr. Auch hier wird am Belag der Strasse gearbeitet. Umfahrmöglichkeiten würden keine bestehen, teilt die Kantonspolizei mit. Fussgänger und Radfahrer können die Baustelle jedoch passieren.

So 08.09.2019 - 11:21

Auch auf dem Flüelapass ist die weisse Pracht eingetroffen.
PHILIPP WYSS

Weisse Strassen am Sonntag

In der Nacht auf Sonntag ist es in den höheren Lagen ziemlich weiss und kalt geworden. Dies ist auch auf den Strassen bemerkbar.

Auf einigen Pässen herrscht bereits Schneekettenobligatorium, 4x4 ausgenommen:

  • Flüelapass
  • Berninapass
  • Forcola di Livigno

Einige Strassen sind schneebedeckt:

  • Splügenstrasse
  • Averserstrasse, Innerferrera - Juf
  • Malojapass
  • Engadinerstrasse, Silvaplana – Brail
  • Engadinerstrasse, Brail - Zernez
  • Albulapass
  • Umbrailpass
  • Oberalppass

Quelle: strassen.gr.ch

Mo 02.09.2019 - 14:28

Steinschlag am Umbrail

Die Strasse zwischen Umbrail-Pass und Bormio ist in beiden Richtungen gesperrt. Wie der Touring Club der Schweiz auf seiner Website schreibt, ging in diesem Abschnitt ein Steinschlag runter.

Die Strecke Sta. Maria–Umbrailpass bis Stelvio ist offen, heisst es weiter.

Mi 28.08.2019 - 18:18

Unfall in Schiers

In Schiers auf der Kreuzung Ascherenplatz kam es heute Nachmittag zu einer Kollision zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto. Die Einsatzkräfte der Polizei und der Rettung sind vor Ort. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Di 27.08.2019 - 09:55

Slow Up am Albula
Wanderer ueberqueren am Sonntag, 6. September 2009, anlaesslich des Slow Up's den Albulapass. Am Sonntag, 6. September, war die Albulapassstrasse von Filisur bis La Punt von 10 Uhr bis 16 Uhr anlaesslich des Slow Ups fuer jeglichen Motorverkehr gesperrt.

Verkehrsbehinderungen am Albulapass

Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, wird der Albulapass am Sonntag, 1. September 2019 anlässlich des «slowUp Mountain Albula 2019» gesperrt. Die Sperre betrifft die Strecke zwischen Filisur und La Punt Chamues-ch und betrifft jeglichen Motorfahrzeugverkehr von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr.

Mo 26.08.2019 - 18:05

Lukmanier bleibt eine Woche gesperrt

Der Lukmanierpass bleibt voraussichtlich eine Woche gesperrt. Grund sind 500 Kubikmeter Geröll, die gut zwei Kilometer ausserhalb von Disentis in Bewegung geraten sind. Dies sagte Nadja Wielath vom Bündner Tiefbauamt auf Anfrage von Radio Südostschweiz.

Die Räumungsarbeiten laufen voraussichtlich bis kommende Woche. Bis auf Weiteres gibt es keine Umfahrungsmöglichkeit. Den aktuellen Strassenzustand seht Ihr hier.

Mo 26.08.2019 - 10:14

Lukmanier Lukmanierpass Pass
Der Lukmanierpass ist derzeit gesperrt.
ARCHIV

Lukmanier wegen Felssturzgefahr gesperrt

Die Lukmanierstrasse zwischen Disentis und Campra ist aktuell wegen drohender Felssturzgefahr gesperrt. eine Umleitung ist laut dem Tiefbauamt des Kantons Graubünden nicht möglich. Wie Nadja Wielath vom Bündner Tiefbauamt auf Anfrage von Radio Südostschweiz sagte, seien rund 100 Kubikmeter Fels und Geröll in Bewegung und das Passieren des Passes daher zu gefährlich.

Wie lange die Sperre dauern werde, konnte Wielath nicht sagen. Der Kanton informiert am Montagabend erneut über die Lage.

Mo 26.08.2019 - 09:55

Wegen der Sportveranstaltung «Radtag Stilfserjoch» ist der Umbrailpass am kommenden Samstag, 31. August 2019 für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Die Sperrung zwischen Sta. Maria und der Passhöhe daure von 8 Uhr bis 16 Uhr.

Do 22.08.2019 - 14:19

Seit 13.30 Uhr ist die A13 zwischen Rothenbrunnen und Bonaduz gesperrt. Laut «tcs.ch» ist ein Unfall der Grund der Sperrung. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Kantonsstrasse umgeleitet, weshalb es auf der Hauptstrasse zwischen Bonaduz und Cazis staut.

«Kurz vor 13.30 haben wir die Meldung über einen Verkehrsunfall auf der Autostrasse A13 bekommen», bestätigt Roman Rüegg von der Kantonspolizei Graubünden. Die Einsatzkräfte seien vor Ort. Wie lange die Sperrung dauern wird, ist unklar.

Mi 21.08.2019 - 06:53

Seit Dienstagabend ist der Lukmanierpass zwischen Disentis und Campra geschlossen - aus Sicherheitsgründen. «Wir haben am Dienstagabend um 22.40 Uhr die Meldung bekommen, dass am Lukmanierpass Steine auf der Fahrbahn liegen», erklärt der Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, Roman Rüegg. Deshalb habe der Pass geschlossen werden müssen. «Eine nächste Beurteilung wird am Mittwoch um 8 Uhr stattfinden.»

Bereits vergangene Woche musste der Pass aufgrund einer Schlammlawine gesperrt werden und im Juni war die Strasse aufgrund eines Steinschlags geschlossen. Diesmal dürften wieder die heftigen Regenfälle die Steine auf der Strasse verantwortlich sein.

So 18.08.2019 - 13:11

Am Sonntagnachmittag zwischen 13 Uhr und 15.45 ging auf der Strasse zwischen Rothenbrunnen und Reichenau nichts mehr. «Wir haben die Meldung bekommen, dass sich im Bereich des Isla-Bella-Tunnels ein Unfall ereigent hat», sagte René Schuhmacher, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, auf Anfrage. Involviert seien ein Töff und ein Auto. Wegen dem Unfall sei in beiden Richtungen die Strasse gesperrt worden.

Seit 15.45 Uhr ist die Nord-Süd-Verbindung durch den Tunnel wieder offen. Mittlerweile hat die Kantonspolizei Graubünden informiert, dass der Verkehrsunfall ein Todesofper forderte. Den Artikel dazu findet hier.

So 11.08.2019 - 16:31

Auch am Sonntag ist Geduld gefordert

Das baldige Schulferienende macht sich auf den Strassen mit Rückreiseverkehr bemerkbar. Auch am frühen Sonntagabend staut es an manchen Orten im Kanton Graubünden.

  • Zwischen Rothenbrunnen und Reichenau in Richtung Chur herrscht momentan Verkehrsüberlastung. Man muss mit einem Zeitverlust von bis zu 20 Minuten rechnen. Die Strasse durch Domat/Ems ist weiterhin gesperrt und sollte nicht als Ausweichroute benutzt werden.
  • Zwischen dem Rastplatz Apfelwuhr in Bad Ragaz und der Raststätte Heidiland stockt der Verkehr ebenfalls in Richtung Sargans.
  • Bei Flums und Walenstadt stockt der Verkehr aufgrund Verkehrsüberlastung.
  • Auch zwischen der Lenzerheide und Chur muss mehr Zeit eingerechnet werden, dies wegen dem Mountainbike-Weltcup, welches am Sonntagabend zu Ende geht.

Sa 10.08.2019 - 13:23

Hier stockt es - und da - und da ...

Das Ferienende in vielen Kantonen macht sich auf den Bündner Strassen bemerkbar. Auf der A13 zwischen Rothenbrunnen und Reichenau stockt es. Aktuell beträgt der Zeitverlust 20 Minuten. Dasselbe Bild zeigt sich zwischen Hinterrhein und Sufers sowie zwischen Lostallo und dem Rastplatz San Bernardino-Süd.

Mo 29.07.2019 - 12:34

Arosalinie verkehrt wieder

Die Fahrleitungsstörung auf der Arosalinie der Rhätischen Bahn (RhB) zwischen Chur und Arosa ist behoben. Der Bahnbetrieb konnte wie folgt wieder aufgenommen werden: Erster Zug ab Chur um 12.08 Uhr (R 1437), erster Zug ab Arosa um 12.48 Uhr (R 1440), die die RhB mitteilte.

Mo 29.07.2019 - 11:00

Die Arosalinie ist unterbrochen

Auf der Arosalinie der Rhätischen Bahn zwischen Chur und Arosa herrscht am Montagmorgen Unterbruch wegen einer Fahrleitungsstörung. Es verkehren aber Bahnersatzbusse. Die Rhätische Bahn bittet die Reisenden in einer Mitteilung, mehr Reisezeit einzuplanen. Wie lange der Unterbruch dauert, sei momentan noch nicht bekannt.

Do 25.07.2019 - 09:09

Auffahrkollision in Trin

Bei Trin ist es am Donnerstagmorgen zu einer Auffahrkollision gekommen. Involviert seien mehrere Autos, teilte eine Leserreporterin mit. Die Strasse ist blockiert, nach ersten Erkenntnissen sei aber niemand verletzt worden, hiess es bei der Medienstelle der Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage. Die Verkehrsbehinderungen wirken sich auch auf anreisende Besucher des Open Air Lumnezia aus, das von Donnerstag bis Sonntag in Degen stattfindet. (so)

Mo 22.07.2019 - 10:38

Verkehrsbehinderungen rund um Davos

Am Samstag findet der Swissalpine Davos und Irontrail 2019 in Davos und Umgebung statt. In der Landschaft Davos sowie in den Seitentälern Dischma und Sertig, in Klosters sowie am Albulapass zwischen Bergün und Albulahospiz sind Verkehrseinschränkungen notwendig und es ist mit Behinderungen und Wartezeiten zu rechnen. Dies teilte die Kantonspolizei Graubünden mit.
  • Der Bus zwischen Davos Dorf–Teufi–Dürrboden verkehrt fahrplanmässig.
  • Zwischen Bahnhof Davos Platz und Sertig Dörfli wird von 9 bis 18 Uhr (rund alle 30 Minuten) ein Shuttle-Service geführt. Der Ein- und Ausstieg ist nur beim Bahnhof Davos Platz und im Sertig Dörfli möglich.
  • Mit dem fahrplanmässigen Angebot (Stundentakt) werden soweit wie möglich alle offiziellen Haltestellen bedient.
  • Der Busbetrieb des VBD von Davos nach Clavadel verkehrt fahrplanmässig.
  • Es wird empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Sa 20.07.2019 - 12:16

ARCHIV

Verkehrsbehinderungen Richtung Süden

Auch an diesem Samstag kommt es auf den Strassen in der Südostschweiz zu Verkehrsbehinderungen und Staus. Der aktuelle Stand am Samstagmittag für Euch:

  • Pannenfahrzeug auf der A3 zwischen Niederurnen und Murg. Der Verkehr staut sich. Zeitverlust von bis zu 30 Minuten.
  • Wegen Verkehrsüberlastung staut sich der Verkehr zwischen Chur Süd und Bonaduz auf einer Länge von fünf Kilometern. Zeitverlust von bis zu 20 Minuten.

Fr 19.07.2019 - 15:43

Eine Fahrspur gesperrt

Am Freitagnachmittag ist es bei Domat/Ems auf der Nordspur der A13 zu einem Unfall gekommen bei dem ein Auto mit der Mittelleitplanke kollidierte. Wie die Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage sagte, wurden dabei keine Personen verletzt. Es kam aber zu Sachschaden und kurze Zeit später zu einem Auffahrunfall. Weil ein Fahrstreifen gesperrt werden musste, ist es zu Stau gekommen.

Di 02.07.2019 - 09:38

Kein Durchkommen beim Isla Bella

Der Isla-Bella-Tunnel zwischen Rothenbrunnen und Reichenau ist in beiden Richtungen gesperrt. Grund dafür ist ein Wasserrohrbruch. Wie «tcs.ch» schreibt, wird der Verkehr zurzeit umgeleitet.

Mo 24.06.2019 - 14:17

Dreiländergiro bremst Verkehr aus

Der 26. Dreiländergiro vom Sonntag, 30. Juni, führt über den Umbrailpass, welcher deshalb gesperrt wird. Im Münstertal und im Unterengadin ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Ausgangs- und Endpunkt dieser Radsportveranstaltung liegen in Nauders (Österreich), wo um 6.30 Uhr der Start in Richtung Stilfserjoch (I) erfolgt. Einerseits ist auf Schweizer Gebiet die Strecke Umbrailpass – Sta. Maria – Ofenpass – Zernez – Martina und andererseits die Strecke Umbrailpass – Sta. Maria – Müstair betroffen. Der Umbrailpass wird am Sonntag, 30. Juni, zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr zwischen Sta. Maria und der Passhöhe in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Auf diesen Strecken kann es deshalb zu Verkehrsbehinderungen und Wartezeiten kommen.

Mi 19.06.2019 - 21:20

Am Mittwochabend ereignete sich zwischen Grüsch und Schiers ein Verkehrsunfall. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Wie die Kantonspolizei Graubünden bestätigt, kamen keine Personen zu Schaden. Der Streckenabschnitt ist mittlerweile wieder normal befahrbar. (stn)

Sa 08.06.2019 - 10:52

  • A13 Chur-Süd in Richtung Reichenau; stockt es wegen Verkehrsüberlastung
  • A13 Thusis-Süd in Richtung Sufers; Auf mehreren Abschnitten Stau wegen Verkehrsüberlastung
  • H13 Hauptstrasse Thusis Richtung Bellinzona; Verkehrsüberlastung zwischen Thusis und Hinterrhein Stau

Sa 08.06.2019 - 08:45

Stau A13 Verkehr San Bernardino Pfingsten
Nachdem die Gotthard-Route nach einem Felssturz gesperrt werden musste, quaelt sich der Pfingstverkehr auf der A13 in Richtung Sueden.

Das Pfingsstochenende macht sich auf den Strassen bemerkbar. Es stockt und staut auf den Bündner Strassen an mehreren Stellen:

  • A13 Chur Richtung S. Bernardino zwischen Chur-Nord und Chur-Süd; Stau wegen Verkehrsüberlastung
  • A13 Chur-Süd in Richtung Reichenau; Stau wegen Verkehrsüberlastung
  • A13 Thusis-Süd in Richtung Sufers; Auf mehreren Abschnitten Stau wegen Verkehrsüberlastung
  • H13 Hauptstrasse Chur in Richtung Thusis zwischen Chur und Realta; Stau wegen Verkehrsüberlastung

So 02.06.2019 - 21:33

Lage entspannt sich nur langsam

Auch um 21:30 Uhr vermeldet der TCS noch stockenden Verkehr zwischen Roveredo und dem San-Bernardino-Tunnel. Die Rückreise verzögert sich dort immer noch um rund eine Stunde. Auch die Verkehrsüberlastung zwischen Rothenbrunnen und Reichenau hat noch ihre Gültigkeit.

So 02.06.2019 - 17:13

Auch bei Landquart Geduld gefragt

Stand 17 Uhr ist der Verkehr auch zwischen Chur und Sargans überlastet. Es stockt zwischen Landquart und der Raststätte Heidiland.

So 02.06.2019 - 15:47

Die Schlange wird länger und länger

Der Warte-Höhepunkt ist noch nicht erreicht. Zwischen Roveredo und dem San-Bernardino-Tunnel geht es weiterhin auf mehreren Abschnitten nur schleppend voran. Der Zeitverlust beträgt mittlerweile 1,5 Stunden.

So 02.06.2019 - 14:14

Wir sind aber auch verwöhnt ...

Wir schreiben hier andauernd von Staus. In China kann man darüber nur lachen - oder weinen ... So sieht es aus, wenn am Nationalfeiertag jeweils mehr als 100 Millionen Chinesen verreisen.

So 02.06.2019 - 14:14

Und weiter gehts mit dem Stillstand

Mittlerweile staut es auch zwischen Rothenbrunnen und Reichenau.

So 02.06.2019 - 14:07

Wir verdoppeln

Der Sonntagsstau nimmt so richtig Fahrt auf - anders als die Autos auf der San-Bernardino-Route. Zwischen Roveredo und dem San-Bernardino-Tunnel stockt der Verkehr mehr und mehr, und zwar auf mehreren Abschnitten. Zeitverlust Stand 14 Uhr: eine Stunde. 

So 02.06.2019 - 13:39

Es stockt auf der San-Bernardino-Route

Der Autoverlad Vereina hat mit Wartezeiten vorgelegt, der San Bernardino zieht nach. Laut dem TCS stockt es zwischen Roveredo und dem San-Bernardino-Tunnel auf mehreren Abschnitten. Der Zeitverlust beträgt bis zu 30 Minuten. Verkehrsüberlastung at its best! 

So 02.06.2019 - 12:09

Das lange Warten

Der Sonntag nach Auffahrt lässt die Verkehrsteilnehmer am Mittag warten. Aber (noch) nicht auf der San-Bernardino-Route, sondern beim Autoverlad Vereina. Am Südportal in Sagliains beträgt die Wartezeit satte 90 Minuten.

Do 30.05.2019 - 14:50

Kein Stau, kein stockender Verkehr

Gute Neuigkeiten für Autofahrer, die erst jetzt Richtung Süden losfahren: Auf der A13 rollt der Verkehr wieder störungsfrei – zumindest im Kanton Graubünden.

Wer Richtung Süden fährt muss erst bei Bellinzona sowie beim Grenzübergang mit etwas Stau rechnen.

Wir wünschen allen eine gute Fahrt!

Do 30.05.2019 - 13:29

Es stockt Richtung Süden

Gute Neuigkeiten: Die Verkehrssituation beruhigt sich langsam. Stau gibt es nicht mehr, nurmehr stockenden Verkehr.

Auf der A13 stockt der Verkehr zwischen Domat/Ems und Reichenau-Tamins (rund fünf Minuten) sowie bei Andeer (rund zehn Minuten).

 

Do 30.05.2019 - 09:58

Es staut von Chur Richtung Thusis

Zwischen Chur und Reichenau-Tamins braucht Ihr derzeit viel Geduld: Der Stau ist gut neun Kilometer lang, die Wartezeit beträgt rund 40 Minuten.

Auch bei Andeer müsst Ihr Euch gedulden, wenn auch weniger: Hier steht Ihr während gut fünf Minuten im Stau.

Wir wünschen Euch eine gute Fahrt, viel Geduld und Nerven.

Mi 22.05.2019 - 17:17

Verkehrsbehinderungen wegen Lauf

Am Sonntag, 26. Mai, ist in der Churer Innenstadt von 7.30 bis ungefähr 14.00 Uhr aufgrund des Lauf-Events von «Ruedi rennt» mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Lauf-Event der«Ruedi rennt»-Foundation, welche Projekte für benachteiligte Menschen unterstützt, wird dieses Jahr zum zweiten Mal in Chur durchgeführt. Der Lauf findet in der Innenstadt bis zur Loë-/Sonnenbergstrasse statt. Die Verkehrsumleitungen werden durch die Stadtpolizei signalisiert. Die Verkehrsteilnehmenden werden geben, die Churer Innenstadt nach Möglichkeit zu umfahren. 

Sa 18.05.2019 - 10:46

Flüelapass bleibt noch zu

Anfangs Woche teilten die Verantwortlichen mit, dass Petrus und Frau Holle den Flüelapass noch in fester Hand haben. Das hat sich auch bis heute nicht gross verändert. «Der geplante Reko-Flug und Sicherheitssprengungen konnten witterungsbedingt nicht durchgeführt werden», schreibt der Verein Pro Flüela in einer Medienmitteilung vom Freitag. Somit bleibt die Passstrasse bis auf weiteres geschlossen.

Mo 13.05.2019 - 14:45

Der Schnee ist Schuld 

«Petrus und Frau Holle haben wohl etwas dagegen, dass der Flüelapass schon bald geöffnet werden kann», schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Weitere Schneefälle würden die Räumungsarbeiten behindern. Somit kann der Flüelapass nicht vor kommendem Freitag geöffnet werden. 

So 05.05.2019 - 12:03

Mehrere Strassen sind schneebedeckt

Die aktuellen Schneefälle bis in tiefe Lagen haben Auswirkungen auf den Bündner Strassenverkehr. Eine Übersicht.

Schneebdeckt sind folgende Strecken:

  • Lukmanierpass
  • Andeer–San-Bernardino-Tunnel
  • Churwalden–Lenzerheide
  • Langwies–Arosa
  • Zernez–Tschierv
  • Anschluss Vereina–Davos
  • Vinadi–Samnaun

Geschlossen sind:

  • Splügen–Landesgrenze
  • Tschuggen–Susch
  • Tinizong–Silvaplana
  • Casaccia–Silvaplana
  • Silvaplana–Brail
  • Lagalb–San Carlo (Schneeketten obligatorisch. 4x4 ausgenommen)
  • Bergün–Preda

Wintersperre haben:

  • Italienische Strasse Hinterrhein–San Bernardino (voraussichtliche Öffnung 24. Mai)
  • Oberalp Tschamut–Andermatt
  • Flüela Tschuggen–Susch (voraussichtliche Öffnung Mai)
  • Albula Preda–La Punt Chamues-ch (voraussichtliche Öffnung 24. Mai)
  • Forcola di Livigno La Motta–Landesgrenze (voraussichtliche Öffnung 3. Juni)
  • Splügen Splügen–Landesgrenze
  • Umbrail Sta. Maria–Landesgrenze (voraussichtliche Öffnung Ende Mai)

Bei der Rhätischen Bahn liegen keine Störungen vor, wie es auf deren Website heisst.

Do 25.04.2019 - 16:27

Baum auf Bahnlinie gestürzt

Die Arosalinie der Rhätischen Bahn (RhB) ist aufgrund eines umgestürzten Baumes für den Bahnverkehr derzeit unterbrochen. Wie lange die Strecke nicht befahren werden kann, ist noch unklar, wie die RhB mitteilt. Zwischen Chur und Arosa verkehren derzeit Bahnersatzbusse. Die Reisenden sollten mehr Reisezeit einplanen. Am Freitag, 26. April, verkehren die Züge ab Betriebsbeginn wieder gemäss Fahrplan.

 

Mo 22.04.2019 - 16:11

Anderthalb Stunden Wartezeit am San Bernardino

Der Verkehr nimmt am Ostermontag weiterhin zu. Inzwischen meldet der TCS bereits eine Wartezeit am Sanbernardino von 90 Minuten bei einem Stau von 14 Kilometer länger zwischen Grono und Mesocco. Weiterhin steht man auch am Isla-Bella-Tunnel bei Rothenbrunnen und es stockt zwischen Landquart und Sargans.

Mo 22.04.2019 - 14:17

Der Rückfahrstau zieht an

Nach dem Mittag hat der Verkehr auf den Süd-Nord-Routen angezogen. Der Osterrückverkehr führt auf der Gotthard, wie auf der San-Bernardino-Route zu immer längeren Staus und Wartezeiten. Auf der A13 staut sich der Verkehr auf der Südseite den San Bernardino hinauf und laut dem TCS-Staumelder ist dort aktuell mit einem Zeitverlust von rund 40 Minuten zu rechnen.

Und auch am zweiten Nadelöhr der A13 in Graubünden staut es: Zwischen Rothenbrunnen und Reichenau, wo die Autobahn durch den Isla Bella Tunnel zweispurig fährt ist Geduld gefragt. Das Ausweichen auf die Kantonsstrasse via Rhäzüns und Bonaduz zum Autobahnanschluss Reichenau ist ebenfalls keine Ausweichoption, stockt der Verkehr doch auch dort bereits deutlich. Stau, stockenden Verkehr und Wartezeiten gibt es auf der A13 auch zwischen Zizers und Sargans.

Am Gotthard-Südportal steht man aktuell rund 10 Kilometer mit einer Wartezeit von etwa 1 Stunde und 45 Minuten.

Sa 20.04.2019 - 10:32

Der Vormittag bleibt ruhig

Am Samstagvormittag bleibt es ruhig auf den Bündner Strassen. Es scheint, als hätten es die meisten schon in den Süden geschafft. Wir hoffen, das bleibt so. Gute Fahrt!

Fr 19.04.2019 - 17:06

«Wie immer an Ostern»

Ab 8 Uhr hat die Staubildung auf den Bündner Strassen zwischen Chur und Reichenau begonnen, sagte René Schumacher von der Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage. Es sei wie immer an Ostern. Um den Mittag staute sich die Kolonne auf acht Kilometern. Zwischen Reichenau und Hinterrhein sei es auf verschiedenen Abschnitten immer wieder zu STaubildungen gekommen, so Schumacher weiter. Inzwischen hat sich die Situation aber beruhigt. Über den ganzen Tag ist es zu zwei Auffahrkollisionen gekommen. Verletzt wurde dabei niemand.

Fr 19.04.2019 - 14:30

SCHWEIZ GOTTHARD STAU
Mehrere Kilometer Stau vor dem Gotthard Nordportal in Wassen.
KEYSTONE

Freie Fahrt – aber nur bei Chur

Der Osterverkehr zwängt sich Richtung Süden. Während auf der Gotthard-Route weiterhin mit einem grossen Zeitverlust zu rechnen ist, hat sich auf der San-Bernardino-Route die Stauzone von Chur–Bonaduz nach Thusis-Süd und vor den San-Bernardino-Tunnel verlagert. Hier beträgt der Zeitverlust bis zu einer Stunde.

Fr 19.04.2019 - 11:16

SCHWEIZ GOTTHARD STAU
Vor dem Gotthard Nordportal in Wassen gibts kein Durchkommen.
KEYSTONE

Gotthard + 2 Stunden, San Bernardino + 1 Stunde

Der Osterverkehr steht. Auf der Gotthard-Route gibt es aktuell zwischen Erstfeld und Göschenen zwölf Kilometer Stau. Der Zeitverlust beträgt hier bis zu 1 Stunde und 50 Minuten, teilt der TCS mit. Und auch auf der empfohlenen Umleitung über die A13 auf der San-Bernardino-Route stauen sich die Fahrzeuge; aktuell zwischen Chur-Nord und Bonaduz auf einer Länge von acht Kilometern. Hier beträgt der Zeitverlust derzeit eine Stunde.

Fr 19.04.2019 - 10:08

MARCO HARTMANN

Jetzt ist Geduld gefragt

Auf der San-Bernardino-Route erschweren die Verkehrsüberlastung und Baustellen zwischen Chur und Realta das Vorwärtskommen. Und zwischen Chur und Bonaduz stehen die Fahrzeuge auf einer Länge von fünf Kilometern mehr oder weniger still.

Fr 19.04.2019 - 10:07

Der Osterstau erreicht auch Graubünden

Reiselustige Richtung Süden müssen sich seit den frühen Morgenstunden in Geduld üben: Auf der Gotthardroute stauten sich die Fahrzeuge seit den frühen Morgen zwischen Erstfeld und Göschenen auf über zehn Kilometern.

Do 18.04.2019 - 08:31

Wegen Bauarbeiten wird die Fläscherstrasse im Abschnitt Abzweigung Steigstrasse bis Pradaschan gesperrt. Die Sperrung gilt ab Montag, 29. April, um 8 Uhr und endet am Freitag, 15. November, um 17 Uhr. Es wird kein motorisierter Verkehr über die Strasse fahren können. Die Autos und Lastwagen werden über eine provisorische Umleitung geführt, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Fussgänger und Radfahrer können die Baustelle jedoch passieren.

Die Haltestelle Fläsch Dorf kann nicht bedient werden. Dafür wird es eine povisorische Haltestelle bei der Abzweigung Steigstrasse geben.

Fr 05.04.2019 - 09:25

Die Berninalinie der Rhätischen Bahn ist ab 10 Uhr wieder offen. Allerdings könne es wegen Schneeräumungsarbeiten vereinzelt zu Verspätungen kommen, wie die RhB am Freitagmorgen mitteilt.

Do 04.04.2019 - 19:10

Berninalinie ist geschlossen

Die Berninalinie der Rhätischen Bahn wird zwischen Pontresina und Poschiavo heute Abend um 18 Uhr aus Sicherheitsgründen geschlossen. Da zu diesem Zeitpunkt auch die Strasse geschlossen wird, können keine Bahnersatzbusse eingesetzt werden. Die nächste Kommunikation erfolgt am Freitag, 5. April 2019 um 9 Uhr.

Do 04.04.2019 - 10:09

Schneeketten-Obligatorium

Zwischen

  • Pontresina und S. Carlo
  • Davos und Wiesen
  • Churwalden und Lenzerheide
  • Zernez und Tschierv
  • Anschluss Vereina und Davos
  • Chur und Lenzerheide

gilt derzeit ein Schneeketten-Obligatorium. Geschlossen ist derzeit die Strecke Curagla nach Campa am Lukmanierpass. Zudem sind immer mehr Strassen im Kanton schneebedeckt.

Do 04.04.2019 - 05:49

Pässe geschlossen

Der Schnee ist zurück. Das zeigen die Strassenzustandsmeldungen. So wurden aus Sicherheitsgründen der Julier- und der Malojapass gesperrt. Erst am Abend wird die Öffnung wieder geprüft. Diverse Strassen sind zudem schneebedeckt.

Di 26.03.2019 - 07:40

Winter Schnee Auto
Eine Frau befreit eine Autoscheibe von Schnee. Fotografiert am 5. Januar 2017 Bild Yanik Bürkli
Yanik Buerkli

Noch einmal Schnee bis in tiefe Lagen

In der Nacht auf Dienstag ist in Teilen Graubündens noch einmal Schnee bis in tiefe Lagen gefallen. Mehrere Strassen waren am frühen Morgen noch schneebedeckt. Die Lage normalisiert sich aber und bis am Mittag sagen die Wetterprognosen trockenes Wetter voraus.

Nach wie vor haben folgende Pässe Wintersperre:

  • San Bernardino
  • Oberalpstrasse
  • Flüela
  • Albula
  • Forcola di Livigno
  • Splügen
  • Umbrail

Aktuelle Informationen findet Ihr wie immer unter strassen.gr.ch.

So 17.03.2019 - 16:02

Unfall auf der Autobahn bei Landquart

Auf der A13 Fahrtrichtung Nord hat es kurz vor der Autobahnausfahrt Landquart einen Unfall gegeben. Wie die Kantonspolizei auf Anfrage von Radio Südostschweiz erklärt, handle es sich dabei um einen Auffahrunfall mit nur Blechschadenfolge. Aufgrund des bereits relativ dichten Rückreiseverkehrs am Sonntagnachmittag staue sich der Verkehr nun bereits bis nach Chur zurück. Der Verkehr muss einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden, wie dem Stau-Melder von TCS zu entnehmen ist. Weil viele Autofahrer auf die Kantonsstrasse ausweichen, ist auch diese inzwischen zwischen Trimmis und Zizers verstopft.

Fr 15.03.2019 - 16:39

Wegen Lawinengefahr gesperrt

In Raum Davos werden zwei Strassen wegen Lawinengefahr gesperrt: Die Sertigstrasse Bühl bis Sertig und die Dischmastrasse (Büelenstrasse bis Teufi) sind ab Freitag, 18 Uhr nicht mehr befahrbar. Grund ist die wieder gestiegene Lawinengefahr in diesem Gebiet, wie es beim Bündner Tiefbauamt auf Anfrage heisst. Wegen des Nebels sind Flüge und damit Sprengungen nicht möglich. Am Samstag um 10 Uhr wird die Lage neu beurteilt.

Fr 15.03.2019 - 10:27

Der erneute Schneefall bis in tiefe Lagen hat auch am Freitag Auswirkungen auf den Verkehr: Während die Bahnlinie zwischen Andermatt und Tschamut-Selva wegen Lawinengefahr unterbrochen ist, gibt es auch auf den Strassen zahlreiche Einschränkungen. So gilt auf der A13 zwischen Roveredo und Thusis ein Fahrverbot für Lastwagen mit Anhänger.

Auf der Julierstrasse zwischen Churwalden und Lenzerheide gilt ebenso ein Schneekettenobligatorium wie auf der Schanfiggerstrasse zwischen Langwies und Arosa, der Prättigauerstrasse zwischen dem Anschluss Vereina und Davos und der Oberalpstrasse zwischen Flims und Ilanz. Zudem sind zalhreiche Strassen in Graubünden schneebedeckt.

Hier findet Ihr die aktuelle Übersicht.

Mi 13.03.2019 - 09:35

Strasse bei Luven aus Sicherheitsgründen gesperrt

Bei Luven ist die Kantonsstrasse im Bereich Val Pilac derzeit aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wie das Tiefbauamt auf Anfrage erklärt, besteht derzeit die Gefahr eines Erd- oder Fels-Rutsches oberhalb der Strasse, weshalb für das Gebiet ein Betretungsverbot ausgesprochen wurde. Spezialisten vom Tiefbauamt und dem Amt für Naturgefahren überwachen die Situation laufend. Am Dienstag sei es zu einer kleinen Rutschung gekommen, die aber die Strasse nicht erreicht habe, heisst es weiter.

Wie lange die Strasse gesperrt bleibt, hängt vom Zustand des Hanges und der Witterung in den kommenden Tagen ab. Die Sperrung dauert vorläufig bis am kommenden Montag. Dann wird die nächste Entscheidung getroffen, ob die Sperrung fortgesetzt oder aufgehoben wird. «Für die Bewohner von Luven entsteht durch die Sperrung keine grosse Einschränkung, weil die betroffene Strecke problemlos umfahren werden kann», sagt die Sprecherin des Tiefbauamtes abschliessend.

Do 07.03.2019 - 11:11

Felsabtrag beim Autobahnabschnitt Viamala

Oberhalb des Südportals des A13-Strassentunnels Bargias wird ein vorsorglicher, kontrollierter Felsabtrag ausgeführt. Wie das Bundesamt für Strassen mitteilt, werden anschliessend zusätzliche Sicherungsmassen ausgeführt. Die Arbeiten beginnen am Montag, 11. März, und dauern voraussichtlich bis zum 12. April. Während der Installationsarbeiten kann es vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen auf beiden Fahrtrichtungen der A13 kommen.

Von März bis Mitte April ist auch der Wanderweg durch die Viamala-Schlucht im Abschnitt zwischen Viamala-Schlucht und Davos Salegn, beziehungsweisse Rania, gesperrt. Ausserdem gilt für den Hinterrhein ein allgemeines Betretungsverbot zwischen Rania und Suransun.

Mi 13.02.2019 - 14:06

Strasse nach Arosa aktuell gesperrt

Wegen eines Lastwagen-Unfalls ist die Schanfiggerstrasse zwischen Maladers und Calfreisen aktuell gesperrt (Stand 13.2,14 Uhr). Die Bergungsarbeiten sind gemäss dem Kantonspolizei-Mediensprecher Roman Rüegg noch im Gange. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen keine.  

Fr 01.02.2019 - 09:13

WETTER VERKEHR
ARCHIV

Lastwagen werden in Chur angehalten

Der erneute Schneefall insbesondere im Engadin und im Süden des Kantons Graubünden hat am Freitag Auswirkungen auf den Strassenverkehr. So ist die Strecke Roveredo–Thusis für Lastwagen mit Anhängern gesperrt. Sie werden auf der Oberen Au in Chur angehalten. Die Strecke Splügen bis zur Landesgrenze ist geschlossen. Und auf der Malojastrasse zwischen Casaccia und Maloja sind Schneeketten obligatorisch. Des weitern sind einige Strassen im Engadin schneebedeckt. Fahrt vorsichtig!

Fr 25.01.2019 - 06:46

Wenig Neuschnee im Norden Graubündens

Trotz des Schneefalls in der Nacht und am frühen Freitagmorgen in Teilen Graubündens sind die Strassen grösstenteils trocken und gut befahrbar. Die Julierstrasse zwischen Bivio und Silvaplana ist schneebedeckt, meldet das Bündner Tiefbauamt.

Gesperrt sind weiterhin folgende Pässe:

  • Oberalp
  • Splügen
  • San Bernardino
  • Albula
  • Flüela
  • Forcola di Livigno
  • Umbrail

 

So 13.01.2019 - 13:12

Auch am Sonntag sind die Bündner Strassen weitgehend schneebedeckt.

Ausserdem wird die Strecke St. Antönien - Aschueel wegen Lawinengefahr aus Sicherheitsgründen ab 17 Uhr gesperrt. Auch die Strecke St. Antönien - Ascharina und die Strecke Aeujastrasse - Monbiel  werden voraussichtlich ab 16 Uhr infolge Lawinengefahr gesperrt sein.

 

Do 10.01.2019 - 15:16

Auch am Donnerstag sind die Bündner Strassen weitgehend schneebedeckt. Im Prättigau sind zudem die Strecken St. Antönien–Ascharina und Aeujastrasse–Monbiel wegen Lawinengefahr aus Sicherheitsgründen bis 17 Uhr und die Strecke St. Antönien–Aschueel bis am Freitagmorgen gesperrt.

Wintersperre haben folgende Pässe: Albula, Flüela, Forcola-di-Livigno, Oberalp, San Bernardino, Splügen und Umbrail.

Mi 09.01.2019 - 11:03

Zwischen Zizers und Chur-Nord meldet der Verkehrsdienst TCS stockenden Verkehr. Der Grund ist ein Unfall.

Auf der Strecke Chur - Arosa gilt zudem neu auch ein Schneekettenobligatorium.

Mi 09.01.2019 - 11:00

Zugverkehr zwischen Graubünden und Uri eingestellt

Die Matterhorn Gotthard Bahn hat am Mittwoch den Zugverkehr auf der Strecke zwischen Dieni im Bündner Oberland und Andermatt im Kanton Uri eingestellt. Der Grund ist der starke Schneefall.

Das bedeutet, dass Reisende des Glacier-Express von Graubünden nach Brig/Zermatt oder umgekehrt einen Umweg über Zürich und Bern in Kauf nehmen müssen. Nach Angaben des Bahnunternehmens bleibt der Streckenabschnitt den ganzen Mittwoch geschlossen. Ein Ersatzbetrieb kann nicht angeboten werden.

Mi 09.01.2019 - 10:36

«Kettala isch agsait»

Jetzt ist auch auf der Strecke Vereina-Davos ein Schneekettenobligatorium ausgesprochen worden.

Mi 09.01.2019 - 10:22

Wir Bündner verzweifeln nicht gleich beim ersten Schneefall, dennoch darf der jetzige Strassenzustand nicht unterschätzt werden. Auf folgendem Abschnitt gilt derzeit ein Schneekettenobligatorium:

  • Reichenau - Ilanz

Zwischen Roveredo und Thusis gilt ein Fahrverbot für LKWs. Aus Sicherheitsgründen gesperrt sind folgende Abschnitte/Strassen:

  • Monbielerstrasse zwischen Aeujastrasse - Monbiel
  • Aschüelstrasse, St. Antönien - Aschueel

Damit noch nicht genug: Zwischen St. Moritz und Samedan ist die Strasse in beiden Richtungen gesperrt. Der Grund ist ein Wasserrohrbruch. Der Verkehr wird über Celerina umgeleitet.

Mi 02.01.2019 - 08:36

Schneekettenobligatorium und LKW-Fahrverbot

Auf der Julierstrasse zwischen Churwalden und Lenzerheide sind Schneeketten aktuell Pflicht, davon ausgenommen sind Fahrzeuge mit 4x4. Zusätzlich sind diverse Strassen im Kanton Graubünden schneebedeckt. Zwischen Roveredo und Thusis herrscht zudem ein Fahrverbot für LKWs.

Radio Südostschweiz informiert laufend. 

Mo 10.12.2018 - 18:36

Stau hinter Chur und zwischen Disentis und Reichenau

Auf der A13 zwischen Chur Süd und Reichenau staut der Verkehr aufgrund einer Verkehrsüberlastung. Wie ein Verkehrsservice schreibt, soll man eine Rettungsgasse bilden.

Und auf der Hauptstrasse Disentis–Reichenau steht zwischen Mulin und Reichenau ein Lastwagen quer. Der Verkehr ist in beiden Richtungen blockiert, schreibt der TCS.

Mo 10.12.2018 - 11:41

Pässe geschlossen

Aus Sicherheitsgründen wurde der Lukmanierpass und der Flüelapass geschlossen. Weitere Bündner Pässe wie der Oberalp, der San Bernardino, der Splügen oder der Umbrail sind aufgrund der Wintersperre geschlossen. Am Berninapass waren Schneeketten obligatorisch.

Mo 10.12.2018 - 11:28

Strassensperren wegen Lawinenschiessen

Aufgrund der grossen Lawinengefahr sind am Montag um 9.30 Uhr im Engadin Lawinen geschossen worden. Demzufolge wurden die alte Kantonsstrasse zwischen Madulain, Zuoz und S-chanf sowie die Verbindung Zuoz Dorf–Chaunt da Crusch–Castell gesperrt werden. Kurz vor 11 Uhr konnten die Sperungen wieder aufgehoben werden.

Und auch die Sperung Vinadi–Acla da Fans bei Samnaun konnte wieder aufgehoben werden, hiess es bei der Gemeinde auf Anfrage.

Fr 07.12.2018 - 18:16

Es läuft wieder

Gute Nachrichten: Der Stau auf der A13 bei Landquart löst sich langsam auf (siehe Eintrag zuvor). Wir wünschen weiterhin eine gute Fahrt.

Fr 07.12.2018 - 17:09

Auf der A13 wird jeder Autofahrer kontrolliert

Auf der A13 bei Landquart kontrolliert die Kantonspolizei Graubünden in beiden Fahrtrichtungen sämtliche Fahrzeuge. Es handle sich um übliche Kontrolltätigkeiten, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Die Kontrolle findet auf der Höhe Rastplatz Apfelwuhr statt und hat laut mehreren Lesereportern Rückstaus in beide Richtungen auf der Autobahn und auf den umliegenden Kantonsstrassen zur Folge. Dazu die Polizei: Wir sind dann auf der Strasse, wenn es etwas zu kontrollieren gibt. Wahrscheinlich sind sich die Autofahrer dies zu wenig gewöhnt.

Aber es gibt auch Entwarnung für alle genervten Lenker: Zwar sagt die Polizei nicht, wie lange die Kontrolle noch andauert. Aber: Der Verkehr sollte sich bald wieder normalisieren.

Do 06.12.2018 - 15:47

Die letzte Fahrt über den Oberalp 2018

Ab Freitag um 14 Uhr ist nun auch der Oberalppass, der Andermatt mit Disentis verbindet, für die Winterpause gesperrt. (sda)

Di 04.12.2018 - 09:59

Albula geht in die Winterpause

Am kommenden Montag, dem 10. Dezember tritt auf dem Albulapass zwischen Preda und La Punt die Wintersperre für sämtlichen Strassenverkehr in Kraft, wie das Tiefbauamt Graubünden 

Mo 26.11.2018 - 18:03

Splügen wegen Verwehungen geschlossen

Die Splügenstrasse zwischen Splügen und der Landesgrenze ist seit Montagnachmittag und bis mindestens Dienstag um 10 Uhr geschlossen. Grund sind Schneeverwehungen, wie Nadja Wielath vom Tiefbauamt Graubünden auf Anfrage sagte. Am Wochenende seien Fahrzeuge in solchen Verwehungen stecken und mussten abgeschleppt werden.

 

Mo 19.11.2018 - 06:23

Der Schnee erreicht Bündner Strassen

Zum Wochenstart ist in vielen Regionen des Kantons Schnee gefallen und zahlreiche Strassen sind derzeit schneebeckt. Folgende Strecken sind laut Kantonsmeldungen betroffen:

  • Engadinerstrasse, Scuol - Landesgrenze
  • Samnaunerstrasse, Vinadi - Samnaun
  • Praettigauerstrasse, Anschluss Vereina - Davos
  • Praettigauerstrasse, Kueblis - Davos
  • Landwasserstrasse, Wiesen - Davos
  • Flüelastrasse, Davos - Susch
  • Oberalpstrasse, Sedrun - Tschamut
  • Oberalpstrasse, Tschamut - Andermatt
  • Oberalpstrasse, Reichenau - Ilanz
  • Valserstrasse, Ilanz - Vals
  • Albulastrasse, Preda - La Punt Chamues-ch
  • Schanfiggerstrasse, St. Peter - Arosa
  • Ofenbergstrasse, Zernez - Muestair
  • Malojastrasse, Castasegna - Silvaplana
  • Engadinerstrasse, Silvaplana - Brail
  • Engadinerstrasse, Brail - Landesgrenze
  • Julierstrasse, Chur - Lenzerheide
  • Julierstrasse, Lenzerheide - Tiefencastel
  • Julierstrasse, Tiefencastel - Silvaplana

Mo 12.11.2018 - 10:19

Vorzeitige Wintersperre am Forcola-di-Livigno

Die Forcola-di-Livigno-Strasse zwischen La Motta und der Landesgrenze bleibt aus Sicherheitsgründen bis zur offiziellen Wintersperre am Dienstag um 20 Uhr gesperrt.

Bereits Wintersperre haben der San-Bernardino-Pass und der Umbrail-Pass zwischen Sta. Maria und der Landesgrenze.

Wegen Bergungsarbeiten der umgefallenen Strommasten weiterhin gesperrt bleibt der Albula-Pass zwischen Preda und La Punt, und zwar bis mindestens am Freitag um 14 Uhr, wie das Bündner Tiefbauamt mitteilte.

Mo 05.11.2018 - 11:39

Flüelapass nach Lawine wieder offen

Nachdem der Flüelapass zwischen Davos und Susch am Sonntag nach deinem Lawinenniedergang gesperrt werden musste, ist die Strecke am Montagmorgen für den Strassenverkehr wieder freigegeben worden. (so)

So 04.11.2018 - 15:09

Wegen Schliessung des Flüelapass

In der Nacht vom Sonntag auf den Montag verlängert die RhB den Betrieb am Autoverlad Vereina. Weil der Flüelapass nach einem Lawinenniedergang aus Sicherheitsgründen gesperrt bleibt verkehren die Verladezüg wie folgt: Ab Selfranga (KIosters) bis 23.50h / ab Sagliains (Engadin) bis 00:20h. (so)
 
 

So 04.11.2018 - 10:20

Flüelapass geschlossen

Zwischen Tschuggen und Susch ist die Flüelapassstrasse wegen eines Lawinenniedergangs derzeit geschlossen. (so)

Mi 31.10.2018 - 15:54

Soeben hat das Tiefbauamt Graubünden die Strecke Martina - Vinadi wieder freigegeben. Die Strasse ist nach dem Erdrutsch wieder frei.

Mi 31.10.2018 - 14:45

Steinblöcke versperren Strasse

Die Strecke Martina - Vinadi ist vorläufig gesperrt. Grund ist ein Steinschlag, welcher auch die Engadinerstrasse getroffen hat, wie Gion Dosch vom Tiefauamt Graubünden gegenüber Radio Südostschweiz erklärte. Im Verlaufe des Nachmittags soll die Strecke voraussichtlich wieder geöffnet werden.

Di 30.10.2018 - 20:10

Mehrere Pässe sind gesperrt

Die Pässe Oberalp, Lukmanier, San Bernardino, Splügen, Albula, Flüela, Splügen und Forcola di Livigno sind aus Sicherheitsgründen gesperrt. 

Mo 29.10.2018 - 17:28

Sperrungen aus Sicherheitsgründen

Die Strecke zwischen Viamala und Zillis ist wieder offen. Anders sieht es hingegen zwischen Bergün und Latsch aus. Die Strecke ist aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das Gleiche gilt für den abschnitt Bergün-Preda.

Mo 29.10.2018 - 15:29

Pässe gesperrt

Der starke Schneefall vom Wochenende hat dazu geführt, dass ab Montagmittag gleich vier Urner Alpenpässe für die Winterpause geschlossen werden mussten. Die Wintersperre gilt am Furka-, Susten-, Klausen- sowie am Gotthardpass. Auch der Oberalppass, der Andermatt (UR) mit Disentis (GR) verbindet, bleibe bis auf Weiteres gesperrt, teilte die Urner Baudirektion mit.

Mo 29.10.2018 - 15:26

Erdrutsch Richtung San Bernardino

Zwischen Viamala und Zillis ist gemäss dem Verkehrsdienst TCS die Strasse blockiert. Grund ist ein Erdrutsch. Der Verkehr wird umgeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Ich bin schon für Verkehrskontrollen, aber nich bei Hauptverkehrszeiten, spez. nicht bei Morgenverkehr (Arbeitsverkehr) oder man organisiert sich gut, dass es nicht zu Kollonen kommt und der Fahrer zu spät zur Arbeit kommt. Jetzt ja nicht die faule Ausrede bringen, man müsse es einplanen, oder dienen solche Kontrollen zur Förderung des ÖV.

Zur Kontrolle der Polizei auf der A13 bei Landquart. "Dazu die Polizei: Wir sind dann auf der Strasse, wenn es etwas zu kontrollieren gibt." Ist ja gut und recht, der Zeitpunkt ist aber schon sehr unglücklich gewählt. 1. Freitag und genau zur Feierabendszeit. 2. Skirennen in St.Moritz. 3. Gibt's beim heutigen Verkehrsaufkommen rund um die Uhr was zu kontrollieren gerade zur Zeit der Firmenessen zu Weihnachten. Die Kapo war auch schon feinfühliger.

Alle Kommentare anzeigen