×

St. Moritzer Luxushotel schliesst seine Pforten

St. Moritzer Luxushotel schliesst seine Pforten

Das «Badrutt’s Palace Hotel» hat beschlossen, den Betrieb vorerst einzustellen. In der St. Moritzer Nobelherberge wurde kürzlich eine gehäufte Ausbreitung des mutierten Coronavirus registriert.

Südostschweiz
vor 4 Wochen in
Tourismus
Das «Palace» in St. Moritz stellt vorübergehend seinen Betrieb ein.
ARCHIV

Das «Badrutt’s Palace Hotel» hält seine Tore bis auf Weiteres geschlossen. Wie das St. Moritzer Luxushotel in einem Schreiben mitteilt, haben sich Geschäftsleitung und Verwaltungsrat dazu entschieden, den Hotelbetrieb ab dem 28. Januar vorerst einzustellen.

Das Hotel war zuletzt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, als einige Fälle von Infektionen mit dem mutierten Coronavirus innerhalb des Hauses festgestellt worden sind. Das «Badrutt’s Palace Hotel» wurde daraufhin unter Quarantäne gestellt.

Diese Quarantänesituation und deren mediale Wirkung hätten zu Verunsicherungen bei Gästen und potenziellen Hotel-Besuchern geführt, heisst es in der Mitteilung. Die daraus resultierende Auswirkung auf die Buchungslage würde es nicht zulassen, dass der Hotelbetrieb fortgesetzt werden könne.

Strenges Schutzkonzept

Ferner verweist das Hotel auf sein Schutz- und Hygienekonzept, das «weiter als die von den Behörden vorgeschriebenen Massnahmen» gehe und «eines der strengsten der Schweiz» sei. Gemäss eigenen Angaben sind seit Beginn der Wintersaison Mitte Dezember 2000 Tests im «Badrutt's Palace Hotel» durchgeführt worden. (reb)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zum Thema MEHR