×

Ein Bär kommt nach Arosa

Was vor acht Jahren mit einer Idee begann, wurde im Sommer 2018 offiziell eröffnet: Das Arosa Bärenland ist zum Besuchermagnet geworden. RSO-Moderatorin Adrienne Krättli war hautnah mit dabei, als mit Napa der erste Bär nach Arosa zog.

Corinne
Raguth Tscharner
Freitag, 21. Dezember 2018, 04:30 Uhr Jahresrückblick 2018 -Teil 3 von 12

Im April wurde bekannt, dass ein ehemaliger Zirkusbär namens Napa der erste Bewohner des Arosa Bärenlands wird. In seinem ursprünglichen Zuhause, dem serbischen Zirkus Corona, lebte Napa in einem winzigen, verrosteten und vermüllten Metallkäfig, der keinerlei Schutz vor Regen und Sonne bot. Er konnte sich in seinem Käfig nicht einmal aufrichten.

In Arosa kann Napa nun die Natur und die Bündner Berglandschaft geniessen. Und das seit dem 4. Juli 2018 – an diesem Tag kam der Bär in Arosa an und fuhr mit der Weisshornbahn zu seinem neuen Zuhause. Mit dabei auch Adrienne Krättli, die für Radio Südostschweiz über Napas Ankunft berichtete. In unserem Video zum Jahresrückblick erzählt die Moderatorin, wie sie den Tag in Arosa erlebt hat (siehe oben).

Der lange Winter hat die Bärenland-Pläne beeinflusst:

Napa kommt nach Arosa:

Das Arosa Bärenland ist eröffnet:

Kommentar schreiben

Kommentar senden