×

Val S-charl weiterhin ohne Strasse

Die Räumung der verschütteten Strasse in der Val S-charl verläuft nach Plan. Wann die Strasse wieder eröffnet wird, wird am Donnerstagnachmittag bekannt gegeben.

Südostschweiz
Mittwoch, 02. August 2017, 16:16 Uhr Unwetterschäden

Die Unterengadiner Val S-charl ist auf der Strasse auch am vierten Tag nach dem heftigen Unwetter vom Samstag nicht zu erreichen. Gegen zehn Rüfen hatten die Zufahrtsstrasse verschüttet. Das bestätigte der Scuoler Gemeindepräsident Christian Fanzun.

Die Räumungsarbeiten seien in vollem Gang, mehrere grosse Bagger seien im Einsatz, um die Strasse freizulegen. Über grössere Rüfen, welche innert kurzer Zeit nicht geräumt werden könnten, werde zudem eine neue Strasse gelegt, so Fanzun weiter. Als problematisch hat sich zudem eine Verengung in der Talmitte erwiesen, an der die Strasse komplett weggespült wurde. Bevor man dort Material für eine Notstrasse aufschütten könne, muss aber erst die Clemgia, der Fluss durch die Val S-charl, umgeleitet werden.

Die Kosten für die verschiedenen Sofortmassnahmen dürften rund eine Million Franken betragen, wie Fanzun am Mittwoch schätzte.

Noch kein Datum bekannt

Wann die Strasse nach S-charl wieder geöffnet werden kann, ist noch nicht klar. Über den Zeitpunkt werde am späteren Donnerstagnachmittag entschieden, so Fanzun. Anfangs Woche hatten die Behörden noch mit einer einwöchigen Schliessung gerechnet.

Diese Meldungen dürft Ihr nicht verpassen:

Kommentar schreiben

Kommentar senden