×

So machen Sie den winterfesten Garten bereit für den Frühling

Mandelbäumchen und Magnolien stehen schon in Blüte, und verborgen in Sträuchern und in den Nischen von Dächern brüten fleissig kleine Vögelchen - der Frühling ist da. Es ist Zeit, die Gartenhandschuhe anzuziehen und den Winter aus dem Garten zu vertreiben.

Wohnen
Südostschweiz
Dienstag, 16. Mai 2017, 13:20 Uhr Wohnen
So machen Sie den winterfesten Garten bereit für den Frühling

content.de

Frühlingsfein gemacht
Sobald das Erdreich trocken und der Schnee geschmolzen ist, kann mit dem Aufräumen begonnen werden. Altes Laub und abgestorbene Pflanzen werden entfernt. Dafür benutzen Sie eine Harke oder einen Laubbläser. Das alte organische Material muss nicht auf den Müll geworfen werden, sondern kann zum Kompost. So werden die toten Pflanzen zu neuer Erde. Der Rasen wird erst mit dem Rechen bearbeitet, wenn er zu Wachsen begonnen hat.

Aufgelockert
Die Beete werden aufgelockert und verdorrte Pflanzen werden abgeschnitten. Unkraut wird sofort entfernt, wenn es sich zeigt - so hat es keine Chance, sich zu verbreiten. Durch die Bearbeitung des Bodens gelangt Luft an die Wurzeln von Stauden. Das Wachstum wird gefördert. Manche Pflanzen wie Rosen werden beschattet, damit sie nicht zu früh mit dem Blühen beginnen. Die empfindlichen Blüten könnten sonst durch die letzten Nachtfröste im Mai geschädigt werden.

Obstschnitt und Heckenschnitt
Jetzt ist die Zeit, die Obstbäume zu beschneiden, wenn es nicht schon im Herbst gemacht wurde. Die Bäume treiben dann neu aus und werden belebt. Hecken werden früh im Jahr beschnitten, bevor die Brutzeit der Vögel beginnt.

Rasen
Der Rasen kann gemäht werden, wenn er zu Wachsen begonnen hat. Auch das Vertikutieren ist eine Aktion für Frühjahrsputz im Garten. Es lockert den Boden und hilft, Moos zu entfernen. Düngen Sie den Rasen und säen Sie an dünnen Stellen neue Rasensaat.

Achtung vor den Eisheiligen
Bevor die Eisheiligen nicht vorüber sind, werden frostempfindliche Pflanzen nicht nach draussen gebracht. Die letzten Fröste im Mai könnten sie sonst nachhaltig schädigen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden