×

Wie macht man den Garten / Balkon winterfest?

Garten im Winter: Herbstlaub rechen, Pflanzen im Beet und im Kübel schützen, Gartengeräte sichern, Gartenmöbel verstauen

Wohnen
Südostschweiz
Donnerstag, 01. Dezember 2016, 11:20 Uhr wohnen
Wie macht man den Garten / Balkon winterfest?

content.de

Balkon und Garten vor den eisigen Temperaturen im Winter schützen
Pünktlich zum Winterbeginn sollten Garten und Balkon auf die kühlen Temperaturen vorbereitet werden, damit die Pflanzen im Frühjahr wieder in voller Pracht erblühen können. Die Arbeit im herbstlichen Garten beginnt mit ein paar einfachen Tätigkeiten, die die Grundlage für einen winterfesten Garten bilden.

Wenn das Laub im Herbst fällt
Vor Einbruch des Winters wird das Laub auf den Wiesen gerecht. Auf den Beeten darf das Laub als Schutz vor tiefen Temperaturen liegen bleiben. Vor dem ersten Frost im Winter sollte das Laub auch aus den Dachrinnen entfernt werden, damit die Blätter nicht in den Rinnen vereisen können. Je nach Art der Pflanzen im Garten und auf dem Balkon steht ab Ende September der Herbstschnitt auf dem Programm. Abgestorbene und überstehende Äste und Triebe werden an Bäumen, Büschen und Hecken zurückgeschnitten. Hecken können in die gewünschte Form geschnitten werden. Der Schnitt erfolgt in der Regel am besten am jungen Trieb der Äste und Zweige.

Pflanzen vor dem langen Winter schützen
Alle Freibeete, die bereits mit reichlich Laub bedeckt sind, können zusätzlich mit Reisig und Spezialvlies aus dem Gartenmarkt geschützt werden. Die dicke Schicht natürlicher Materialien schützt die empfindlichen und auch die winterharten Pflanzen vor der Kälte. Alle Pflanzen, die auf dem Balkon und im Garten in Kübel gepflanzt sind, überwintern am besten im Keller oder im Wintergarten. Schwere Kübel können mit Hilfe von kleinen Transportrollern bewegt werden. Die Kübel werden auf die flachen Bretter gestellt und mit wenig Anstrengung an ihr Winterdomizil gefahren. Im Keller stehen die Pflanzen am besten den natürlichen Bedingungen entsprechend an einem kühlen Platz. Im Gegensatz zum Freiland sind sie im Haus aber vor Bodenfrost und kalten Winden geschützt, so dass sie im kommenden Frühjahr wieder an ihrem gewohnten Platz erblühen. Das Erdreich aller Kübelpflanzen, die wegen ihres Gewichts nicht in den Keller gestellt werden können, sollte ebenfalls mit Laub, Reisig oder Vlies bedeckt werden. Die Kübel werden mit Dämmmaterial oder einem Leinensack umwickelt, so dass auch für diese Pflanzen ein optimaler Schutz vor den harten Witterungsbedingungen im Winter gegeben ist.

Gartenlaube und Geräteschuppen kontrollieren
Gartenbesitzer, die nicht nur über eine gemütliche Laube sondern auch über einen Geräteschuppen verfügen, sollten diese Schuppen aufräumen und schadhafte Geräte entsorgen. Balkonbesitzer legen ihr Gartenwerkzeug zum Handwerkskasten in die Abstellkammer und haben im kommenden Frühjahr alle wichtigen Utensilien sofort zur Hand. Grössere Geräte wie Schläuche, Pumpen, Rasenmäher und elektrische Gartenschere sollten ebenfalls auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Im Keller oder im Gartenschuppen werden Geräte mit scharfen Kanten gesondert gekennzeichnet gelagert. So werden Unfälle vermieden.

Gartenmöbel - die richtige Pflege für alle Möbel
Im Winter werden die Gartenmöbel weder auf dem Balkon noch im Garten benötigt. Daher sollten sie nach dem ersten Kälteeinbruch im Herbst oder nach der Halloween-Feier im Garten im Keller eingelagert werden. Nach der gründlichen Reinigung werden Holzmöbel mit Ölen gepflegt, so dass das Holz geschmeidig bleibt und nicht rissig wird. Kunststoffmöbel werden am besten mit einem Spezialreiniger behandelt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden