×

Immobilienbewirtschaftung – eine berufliche Tätigkeit mit vielen Facetten

Im operativen Tagesgeschäft sind sie Ansprechpartner bei der technischen und administrativen Betreuung von Liegenschaften und entlasten den direkten Vorgesetzten professionell und effizient: die Sachbearbeiter/-innen Immobilienbewirtschaftung. Diese Fachleute bewegen sich in einem immer komplexeren und sehr interessanten Berufsfeld.

Wohnen
Südostschweiz
Samstag, 23. Januar 2016, 10:14 Uhr Wohnen
Im operativen Tagesgeschäft sind sie Ansprechpartner bei der technischen und administrativen Betreuung von Liegenschaften und entlasten den direkten Vorgesetzten professionell und effizient: die Sachbearbeiter/-innen Immobilienbewirtschaftung.
Bild zVg

Rosemarie Rossi / Geschäftsführerin von Edupool.ch

Der Immobiliensektor ist breit gefächert und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten: von Maklerbüros und Immobilienverwaltungen über Wohnbaugenossenschaften bis zu Banken und Versicherungen, um nur einige zu nennen. Dieser dynamische Markt bietet Praktikern wie auch Quereinsteigern ausgezeichnete berufliche Chancen: Was zählt, ist das praxisorientierte Fachwissen. Dieses kann durch eine geeignete Weiterbildung, wie z. B. Sachbearbeiter/-in Immobilienbewirtschaftung, mit unmittelbarem Nutzen für das Unternehmen aufgebaut werden. Diese Weiterbildung ist eine interessante Lösung und Alter­native zu einem kostspieligen und zeit­intensiven Fachausweis. Durch den hohen Praxisbezug bringt sie einen direkten Mehrwert für Betrieb und Mitarbeitende, denn das Gelernte kann im geschäftlichen Alltag umgehend angewendet werden.
Es empfiehlt sich aber, schweizweit agierende Ausbildungsanbieter mit einer zentral organisierten Prüfung zu wählen. Dies garantiert nämlich einen gleichbleibenden und stetig kontrollierten Qualitätsstandard sowie aktuelle Inhalte. Arbeitgeber können sich darauf verlassen, dass eine seriöse Ausbildung absolviert wurde und bei den Mitarbeitenden eine nachhaltige Kompetenzerweiterung stattgefunden hat.

Grundstein für erfolgreiche Karriere
Das Qualitätslabel Edupool.ch wurde von Grund auf neu konzipiert und garantiert eine schweizweit anerkannte, hochwertige Qualität. Ziel des Edupool-Qualitätssiegels sind Lerninhalte, die genau den Bedürfnissen des Markts entsprechen. Eine Expertengruppe, besetzt mit Praktikern aus der Immobilienbranche, definiert jeweils die Lernziele und entwickelt die Lehrmittel. Fachdozenten vermitteln den Unterricht an Edupool.ch-akkreditierte Weiterbildungszentren. Das erworbene Wissen in den Bereichen Bau, Recht, Liegenschaftenbuchhaltung sowie Immobilienmanagement bildet eine solide Grundlage für eine Assistenztätigkeit im Immobilienbereich. Die gesamte Fortbildung dauert zwei Semester und ist berufsbegleitend. Sie ist eine in sich abgeschlossene, eigenständige Weiterbildung und legt den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der wirtschaftlich bedeutenden Immobilienbranche.

Kommentar schreiben

Kommentar senden