×

Die Touristiker der Alpenregionen glauben an eine rosige Zukunft

Was sind die Erkenntnisse aus der Pandemie für den Alpentourismus? Und wie wird es nun weitergehen? Diese Fragen sind am zweiten Graubünden-Tourismustag in Pontresina erörtert worden.

Fadrina
Hofmann
08.10.21 - 04:30 Uhr
Tourismus

Die Podiumsdiskussion mit den touristischen Repräsentanten der Alpenregionen Graubünden, Wallis, Tirol und Südtirol hat am Donnerstag zweifellos zu den Höhepunkten des Graubünden-Tourismustages 2021 gehört. Wenn direkte Konkurrenten ihren Weg durch die Coronapandemie darlegen und aus ihren Erfahrungen verschiedene Thesen zur Zukunft des Alpentourismus schildern, erhält die Veranstaltung eine Relevanz, die über die Bündner Grenzen hinaus interessiert. «Mutig in der Krise», lautete das Motto des Tourismustages.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!