×

Graubünden darf sich freuen

Graubünden darf sich freuen

Hotelleriesuisse rechnet mit einer touristischen Erholung erst im 2022. Die Parahotellerie hingegen erlebt gerade einen Boom.

Fadrina
Hofmann
vor 3 Wochen in
Tourismus

Nach dem Einbruch der Logiernächtezahlen im 2020 erholen sich die Schweizer Hotels nur langsam von der Pandemie. Hotelleriesuisse hat Mitte Mai eine Umfrage bei 380 Mitgliedern des Verbands durchgeführt, um eine Einschätzung der Betriebe zum Sommer 2021 einzuholen. «In der Ferienhotellerie sieht es für den Sommer 2021 relativ gut aus, in der Stadthotellerie sehen wir das Licht am Ende des Tunnels», lautete das Fazit von Präsident Andreas Züllig am Freitag an einer Medienorientierung. Die Schweizer Hotels seien mit einem «blauen bis dunkelblauen» Auge durch die Krise gekommen. 

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen