×

Graubünden hat erste Bergsteigerdörfer

Graubünden hat erste Bergsteigerdörfer

St. Antönien und die gemeinsam auftretenden Unterengadiner Dörfer Lavin, Guarda und Ardez werden in den begehrten Kreis der Bergsteigerdörfer aufgenommen.

Fadrina
Hofmann
vor 1 Woche in
Tourismus

Die kleine Walsersiedlung St. Antönien liegt in der Gemeinde Luzein in einem Seitental im Prättigau. Das Dorf unterhalb der Sulzfluh im Rätikon betreibt einen naturnahen Bergtourismus und ist ein Skitourenparadies. Beliebt ist St. Antönien auch für seine Kletter- und Wandertouren. Ausgangspunkt ist in der Regel die Carschinahütte SAC.