×

Favre Accola leitet neu die Regionalentwicklung

Favre Accola leitet neu die Regionalentwicklung

Der Regionalausschuss hat Valérie Favre Accola zur neuen Leiterin der Regionalentwicklung Prättigau/Davos gewählt. Sie übernimmt das Amt am Montag.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Tourismus
Landammann Landschaftswahlen Wahlen 2020 Davos Valérie Favre Accola Landafrau
Valérie Favre Accola ist Grossrätin und neu auch Leiterin des Regionalmanagements Prättigau/Davos.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Die neue Leiterin der Regionalentwicklung Prättigau/Davos heisst Valérie Favre Accola. Wie die Region Prättigau/Davos in einer Mitteilung schreibt, hat der Regionalausschuss die 47-jährige Politikerin in einem 80-Prozent-Pensum als Nachfolgerin von Stefan Steiner gewählt. Ihr Arbeitsschwerpunkt liege in Davos und Klosters. Dort sollen Projekte aus den Bereichen Tourismus und Sport, Forschung und Gesundheit vorangetrieben werden.

Neben ihrem neuen Amt bleibt Favre Accola SVP-Grossrätin des Kreises Davos. Dieses Mandat werde sie weiterhin ausüben, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Politikerin ist in Davos aufgewachsen und wohnhaft und war von 2017 bis Ende 2020 Mitglied des Kleinen Landrats.

Steiner geht

Favre Accolas Vorgänger, Stefan Steiner, hatte seit Frühling 2017 zahlreiche Projekte in Davos, Klosters und im weiteren Prättigau gestartet und umgesetzt, wie es heisst. Dazu gehören unter anderem die Lancierung der neuen Signaletik in Davos, das Projekt «Access Unlimited» und die Erarbeitung der neuen Kulturstrategie in Davos.

Zurzeit werde geprüft, ob und in welchem Umfang Stefan Steiner die laufenden Projekte in Klosters und im Prättigau bis zu deren Umsetzung weiterführe.

Die Regionalentwicklung Prättigau/Davos ist mit 160 Stellenprozenten dotiert und wird von Kanton, Bund und Gemeinden finanziert.

(rac)

Kommentieren

Kommentar senden

Ich kann echt nur den Kopf schütteln über solche Kommentatoren mit ihren billigen Äußerungen einfach nur beschämend.
Es gibt eine Gattung Mensch, da werden Berichte diffamiert und ehrverletzend niedergemacht; die überall mitreden wollen und ihre Argumentlosen und zum Teil primitiven Kommentare von sich geben. Leider zusätzlich immer von oben herab. Eigentlich erwartet man einen guten und gewissen Meinungsaustausch, was hier mit solchen Besserwisser wie ein Samuel Bill nicht der Fall ist.

Eine Ehrenvolle Wahl für eine fachkompetente Leiterin diese sehr anspruchsvolle Entwicklung dieser sehr schönen Region. Ich wünsche Valérie Favre einen guten Start in ihre neue Tätigkeit. Ihr Fachwissen wird sie in alle die oben erwähnten Bereiche positiv einfliessen lassen können. Viel Glück und Erfolg.

Sehr verehrte Valérie Favre Accola. Vorerst wünsche ich Dir viel Erfolg und es ist zu schön zu wissen, dass Du immer bereit bist neues anzupacken. Ein neue Herausforderung bedeutet auch immer neue Chancen und neue Möglichkeiten. Es mag Glück gewesen sein, dass Du diese Aufgabe bekommen hast, aber es war noch viel mehr Glück für die Regionalentwicklung Prättigau / Davos, dass sie Dich bekommen haben! Es ist inspirierend auch die Arbeit zu sehen, die Du als Grossrätin geleistet hast; einfach fantastisch! Ich bin immer wieder beeindruckt von Deinen Ergebnissen und seit ich Dich kenne bewundere ich Deine tolle Einstellung.
Cun blers salüds aus der Val Müstair Giacumin Bass

Mehr Kommentare anzeigen