×

Pandemie reisst ein Loch in die SAC-Kassen

Pandemie reisst ein Loch in die SAC-Kassen

In den Bündner Hütten des Schweizer Alpen-Club SAC haben im vergangenen Winter nur halb so viele Gäste übernachtet wie im Vorjahr.

Ursina
Straub
vor 2 Wochen in
Tourismus

Die Covid-19-Pandemie hat deutliche Spuren bei den Hütten des Schweizer Alpen-Clubs SAC hinterlassen. Die Übernachtungszahlen brachen im vergangenen Winter schweizweit um 66 Prozent ein gegenüber dem Vorjahr. Das teilte der SAC gestern mit. Der Lockdown Mitte März fiel exakt in die Tourenhochsaison – und das in einem Winter, in dem beste Verhältnisse für Schneeschuhläuferinnen und Tourengänger herrschten. So fehlte das lukrative Ostergeschäft. Schweizweit übernachteten zwischen November 2019 und April 2020 denn auch nur 24 000 Personen in einer SAC-Hütte.