×

Herausfordernde Wintersaison für Grüsch-Danusa

Herausfordernde Wintersaison für Grüsch-Danusa

Eine turbulente Wintersaison liegt hinter der Bergbahnen Grüsch-Danusa AG. Dank einer soliden Bilanz und dem 50-Jahr-Jubiläum wird dennoch erstmals eine Dividende ausgeschüttet. Und auch für die kommende Saison ist man zuversichtlich.

Südostschweiz
vor 3 Monate in
Tourismus
Das erste Ski-Drive-in auf 1800 Metern über Meer.
www.gruesch-danusa.ch

Wie die Bergbahnen Grüsch-Danusa AG in einer Pressemitteilung schreibt, blickt sie auf eine herausfordernde Wintersaison 2019/20 zurück. Das Unternehmen verzeichnet entsprechend einen Umsatzrückgang von 3,8 Prozent. Durch geringere Abschreibungen konnte der Jahresgewinn dennoch deutlich gesteigert werden – um 45 Prozent. Somit beträgt der Gewinn 434'000 Franken. 

Erstmals ordentliche Dividende beantragt

Weil die Bergbahnen Grüsch-Danusa gemäss Mitteilung über sehr solide Bilanzrelationen verfügen, habe der Verwaltungsrat anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Betriebs beschlossen, erstmals eine Ausschüttung einer ordentlichen Dividende von 3 Prozent zu beantragen.

Skifahren während Corona

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, finde man im Skigebiet Grüsch-Danusa die besten Voraussetzungen um den Wintersport trotz Covod-19 zu geniessen. Grüsch-Danusa verfügt als einzige Bergbahn der Schweiz eine Gondelbahn mit Rücken-an-Rücken Bestuhlung. Ausserdem bestehe auf der Sesselbahn und an den Schleppliften keine Maskenpflicht. Mit dem ersten Ski-Drive-in auf 1800 Metern über Meer werde den Hygienemassnahmen und der Distanzregel Rechnung getragen. Die neue Wintersaison beginnt am 28. November, am 16. Januar 2021 feiert Grüsch-Danusa das 50-Jahr-Jubiläum. (mas)

Kommentieren

Kommentar senden