×

Im Glarnerland gibt es kaum Quarantäne-Sünder

Wer aus einem Corona-Risikogebiet in die Schweiz einreist, muss in Quarantäne. Anders als in vielen Schweizer Kantonen gibt es hierzulande noch niemanden, der die Quarantänepflicht verletzt hat.

SCHWEIZ CORONAVIRUS EINREISE QUARANTAENE
Vom Flughafen direkt in die eigenen Wände.
KEYSTONE ENNIO LEANZA

In allen Schweizer Kantonen werden aktuell sogenannte Quarantäne-Sünder gemeldet und angezeigt. Ihnen droht gemäss Epidemiegesetz eine Busse bis zu 10 000 Franken. Im Glarnerland wurde bislang nur gegen eine Person Strafanzeige eingereicht. Dies, weil sie sich nach ihrer Einreise nicht wie vorgeschrieben beim sogenannten Contact Tracing Team des Kantons meldete. Damit verletzte sie die Meldepflicht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.