×

Tourismus will Spitäler entlasten

Aktuell stossen die Bündner Spitäler noch nicht an ihre Kapazitätsgrenzen. Sollten zusätzliche Betten gebraucht werden, ist der Bündner Tourismus bereit, einzuspringen.

Seit Anfang Woche stehen fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens in der ganzen Schweiz still. Auch im Kanton Graubünden müssen beispielsweise Einkaufsläden und Gastronomiebetriebe geschlossen bleiben. Ebenfalls verboten wurden sämtliche religiösen Versammlungen. Mit diesen Massnahmen wollen der Bund und der Kanton Graubünden die Ausbreitung des Coronavirus stark verlangsamen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.