×

Vom Grüssen im Dorf bis zur Schabbatregel

Die steigende Zahl jüdischer Gäste in der Schweiz sorgt bisweilen für Spannungen. Jetzt sollen zwei Broschüren Abhilfe schaffen.

Viele Bündner Ferienwohnungen werden nach wie vor von Samstag bis Samstag vermietet. Den meisten Gästen kommt das entgegen: Auf den letzten Arbeitstag am Freitag folgt am Samstag die Abreise in die Ferien. Für jüdische Gäste allerdings hat die Sache einen Haken: Ihnen ist am Schabbat – zwischen Freitag- und Samstagabend – das Reisen strikt verboten. «Bieten Sie auch Mietperioden von Sonntag bis Sonntag an», rät deshalb die aktuelle Broschüre «Jüdische Gäste in der Schweiz» von Hotelleriesuisse und Schweiz Tourismus den Vermietern.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.