×

Ein Sesseli gefällig?

Die Ära der Sesselbahn von Savognin nach Tigignas geht nach 32 Jahren zu Ende. Die letzte Fahrt wird anlässlich eines Abschiedsevents am 31. März gefeiert. Speziell für Nostalgiker: Die alten Sessel können ab sofort gekauft werden.

Dienstag, 26. März 2019, 04:30 Uhr Sesselbahn Savognin-Tigignas hat ausgedient
Am Sonntag, 31. März 2019, fährt die letzte Sesselbahn von Savognin nach Tigignas.
PRESSEBILD

Seit 1987 ist sie in Betrieb: die 4-er-Sesselbahn von Savognin nach Tigignas. Obwohl die Konzession der Anlage erst Anfang 2024 ablaufen würde, wird sie Ende Monat eingestellt. Grund dafür ist der Bau einer neuen 10-er-Gondelbahn – die gleiche Gondelbahn wie sie auch bereits bei der 2. Sektion zwischen Tigignas und Somtgant im Einsatz ist. Die Bauarbeiten beginnen Anfang April. Man erhofft sich durch die Neuerung wesentliche Vorteile wie den komfortableren Transport für Gäste, einfacheren Transport von diversen Sportgeräten, sowie auch höhere Sicherheit für Kinder, heisst es in einer Mitteilung der Tourismusorganisation Savognin Bivio Albula.

Sesselbahn-Liebhaber nehmen Abschied

Zum Abschied der Sesselbahn gibt es am 31. März an der Talstation einen Event mit verschiedenen Programmpunkten. Unter anderem können dort auch die alten Sessel gekauft werden. Kostenpunkt: 200 Franken.

Die Nachfrage sei sehr hoch, bestätigt Luana Tscharner der Tourismus Savognin Bivio Albula AG auf Anfrage von «suedostschweiz.ch». Es seien bereits über 60 der 156 Einzelstücke verkauft worden. «Damit haben wir nicht gerechnet», so Tscharner. Die Käufer seien vor allem Nostalgiker, die irgendwelche Emotionen mit dem Sessel verbinden: «Es gibt Leute, die haben auf diesem Sessel geheiratet; andere lassen damit Kindheitserinnerungen wieder aufleben und so weiter.»

Wer einen Sessel mit nach Hause nehmen möchte muss auf jeden Fall starke Hände mitbringen. Ein Exemplar wiegt nämlich 225 Kilogramm bei einer Höhe von 3.1 und einer Breite von 2.3 Metern. Bis zum 12. April 2019 läuft der Verkauf.

Kommentar schreiben

Kommentar senden