×

Thusner Lifestyle-Festival will 2000 Besucher mehr anlocken

Mitte April dreht sich in Thusis zum vierten Mal alles um Lifestyle. Sport- und Musikliebhaber sollen bei Sportz und Beatz auf ihre Kosten kommen. Dazu beginnt der Anlass neu schon am Freitag. Das OK ist auf Kurs – und hofft auf gutes Wetter; «Dann machen die Outdoor-Sportarten bedeutend mehr Spass», sagt OK-Mitglied Ivo Rutzer.

Simone
Zwinggi
Montag, 18. März 2019, 04:30 Uhr 4. Ausgabe von «Sportz und Beatz»
Biken und mehr: Am Sportz-und-Beatz-Festival geht es um Sport und Musik.
PIXABAY.COM

Vom 12. bis 14. April treffen sich alt und jung, Sport-, Musik- und Kulinarikfans am Schützenweg in Thusis. Sportz und Beatz möchte Raum bieten für gemütliches Beisammensein und coole Sporterlebnisse. Ursprünglich als Bike-Anlass ins Leben gerufen, hat sich der Event zu einem Lifestylefestival entwickelt, wie OK-Mitglied Ivo Rutzer erzählt. «Für die Mountainbiker bieten wir geführte Biketouren und einen Shuttleservice an.» So würden sich unzählige Trails rund um Thusis entdecken lassen. Diese Bike-Angebote werden zunehmend stärker genutzt. «In der Bikeszene sprechen sich Anlässe wie unserer schnell rum. So kommen auch Biker aus dem nahen Österreich zu uns», erklärt Rutzer.

Abends kann man sich von den sportlichen Anstrengungen bei einem Konzert erholen. Am Freitagabend steht DJ ZsuZsu Drumset, am Samstagabend Kunz auf der Bühne. Aber auch tagsüber ist für Musik gesorgt. So wird auch Mattiu Defuns, Gewinner des Bündner Music Awards 2018, in Thusis auftreten.

Genuss statt Geld

Organisiert wird der Anlass von einem Verein. «Uns geht es nicht um den Gewinn, sondern den Genuss», sagt Rutzer. So sind denn auch viele Angebote kostenlos. «Wer den Shuttleservice in Anspruch nehmen möchte, muss aber einen kleinen Unkostenbeitrag bezahlen.» Auch für die Biketouren und die Abendkonzerte werden Beiträge verlangt. Die Konzerte, die tagsüber stattfinden, sind gemäss Rutzer aber kostenlos.

Weiter stehen in Thusis Fitness-Shows, Beachvolley-Spiele und ein Kinderanlass auf dem Programm. Und auch beim Essen und Trinken setzt das OK auf ein breites Angebot. Schliesslich will dieses auf viele Zuschauer vorbereitet sein. «Nachdem wir im vergangenen Jahr 3000 Besucher begrüssen durften, rechnen wir heuer mit gesamthaft 5000 Gästen», so Rutzer. Die Mund-zu-Mund-Propaganda habe ihnen seit der ersten Austragung einen stetigen Besucher-Zuwachs beschert.

Die Vorbereitungen laufen gemäss Rutzer planmässig. Fehlt nur noch eines: gutes Wetter. «Schnee oder Regen könnte uns einen grossen Strich durch die Rechnung machen.» Vor allem die Biketouren würden darunter leiden. «Wir hoffen auf viel Sonne», sagt Rutzer.

Kommentar schreiben

Kommentar senden