×

100 Franken für einen Skipass im Oberengadin

In den vergangenen drei Tagen wurden im Oberengadin Tageskarten zu einem Preis von 100 Franken verkauft – zum Ärger der Gäste. «Schuld» daran ist ein neues Preissystem.

Freitag, 04. Januar 2019, 10:40 Uhr Wintersport wird immer teurer
ARCHIV/MARCO HARTMANN

Wer in den letzten Tagen im Oberengadin auf die Piste wollte, musste tief in die Tasche greifen. 100 Franken mussten für eine Tageskarte hingeblättert werden. «Snow-Deal» - so heisst das neue, dynamische Preissystem für das ganze Oberengadin. Dabei werden die Skipässe via Webseite bereits im Vorfeld verkauft – es gilt: je früher, desto günstiger. Während die Preis-Untergrenze bei 45 Franken liegt, ist sie nach oben offen.

Preis hängt von Nachfrage am Skitag ab

Heisst also: Beliebtere Tage sind teurer als weniger beliebte Tage. Die Aussage der Gäste, man habe davon nichts gewusst, lässt Markus Meili, Geschäftsführer der Engadin St. Moritz Mountains, nicht gelten. Die Kommunikation über das neue Preismodell erfolge bei jeder Buchungsbestätigung. Zudem finde man auf der Webseite zwei Erklärvideos.

Die meisten Gäste hätten an den Festtagen sogar von sehr tiefen Preisen profitieren können, so Meili. Vorausgesetzt die Skipässe wurden bereits im Herbst gekauft. Im Schnitt bezahlte man auf diese Weise 69 Franken pro Tageskarte.

System mit Zukunft?

«Ich bin davon überzeugt, dass es im Alpenraum in fünf Jahren nur noch solche Systeme geben wird», ist Meili überzeugt. Das Online-Ticketing sei unkompliziert und mit wenigen Klicks machbar. Auch in der Hochsaison würden Gäste von bis zu 30 Prozent Rabatt profitieren.

Neugierig? Verunsichert? Hier gelangt Ihr zu den oben erwähnten Erklärvideos.

Was haltet Ihr vom «Snow-Deal»?

Coole Sache!
14%
Absoluter Schwachsinn.
83%
Mir egal. Hauptsache auf die Piste!
3%
Total votes: 343

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Leute, meidet doch dieses Oberengadin, Punkt - die fühlen sich eh besser als all die anderen, ich erinnere an die Story mit der Nicht-Gültigkeit des Halbtax auf den Oberengadiner Bergbahnen im Sommer. Es gibt genug Alternativen mit Tageskarten von 45.- bis 60.-: Scuol, Grüsch, Bivio, Splügen, Obersaxen, um einige zu nennen.