×

Lenzerheide Bergbahnen wieder im Aufschwung

Viel Schnee, weniger Beschneiung und mehr Gäste - die Lenzerheide Bergbahnen freuen sich über ein gutes Geschäftsjahr.

Südostschweiz
Donnerstag, 06. September 2018, 10:39 Uhr Gutes Geschäftsjahr
Gondelbahn Rothorn Lenzerheide Canols Scharmoin Bergbahn
Die Lenzerheide Bergbahnen freuen sich über gute Zahlen.
OLIVIA ITEM

Im vergangenen Jahr hiess es nach dem Jahresabschluss, dass die Lenzerheide Bergbahnen AG auf der Heide in Schieflage geraten seien. Weil der Naturschnee fehlte, und damit auch die Winterstimmung, blieben die Tagesgäste aus. Der gute Sommer konnte die Bilanz schliesslich auch nicht mehr retten.

In diesem Herbst blicken die Bergbahnen hingegen auf ein gutes Geschäftsjahr zurück. Das Unternehmen schliesst das Geschäftsjahr 2017/18 mit einem Gewinn von über 173’000 Franken ab. Neben dem Verkehrsertrag (+10,5 Prozent) konnten auch die Zahl der Ersteintritte für Arosa Lenzerheide im Winter 2017/18 (+8,1 Prozent) gesteigert werden, wie die AG in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Der Grund: Der schneereiche Winter und weniger Ausgaben für die Beschneiung.

Freudensprünge mit einem «Ja, aber ... »

Trotz der guten Wintersportbedingungen und dem positiven Jahresergebnis bleibt für Christoph Suenderhauf, Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen, «Luft nach oben». Rückblickend fehlten in den wichtigen Saisonzeiten wie Weihnachten/Neujahr sowie an den Wochenenden im Februar und März die Schönwettertage. «Ein Faktor, der aufgrund der guten Erreichbarkeit und dem damit bedeutenden Anteil an Tagesgästen für Lenzerheide nicht unrelevant ist» wie Suenderhauf betont.

Das neu eingeführte dynamische Preismodell habe sich bereits im ersten Winter bewährt und werde weiter ausgebaut, wie es im Schreiben weiter heisst. Alleine mit dem Online-Ticketshop seien 5,3 Millionen Franken Umsatz erzielt worden.

Ein bereits bekanntes Bild zeigt hingegen das Ergebnis der Sommersaison 2017. Der erneute Zuwachs bei den Ersteintritten und dem Ertrag sei neben dem Erfolg des Lenzerheide Bikepark auch auf die erhöhte Nutzung der Panoramabahn Heidbüel zurückzuführen. (so)

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden