×

Es fehlen nur noch 30'000 Franken

Der IG Aeugstenhütte fehlen nur noch 30'000 der anvisierten 200'000 Franken zur Sanierung. Kommt das Geld zusammen, stimmen die Gemeinden schon im Herbst über einen Baukredit ab.

Südostschweiz
Montag, 28. Mai 2018, 10:26 Uhr Projekt «NEUgsten»
Die Aeugstenhütte auf 1500 Meter.
PRESSEBILD

Anfang Jahr haben der Gemeinderat Glarus und die IG Aeugstenhütte informiert, dass die Aeugstenhütte saniert und erweitert werden soll. Die geplanten Kosten für das Projekt «NEUgsten» belaufen sich auf 1,2 Millionen Franken. Die IG Aeugstenhütte steuert dazu mindestens 15 Prozent, maximal 200'000 Franken bei. Erreicht die IG diese Zielsetzung bis Ende Juli, stimmt die Gemeindeversammlung voraussichtlich diesen Herbst über einen Baukredit für die Erweiterung Aeugstenhütte ab. Die restlichen Kosten sollen von der Gemeinde getragen werden.

Die IG Aeugstenhütte ist seit Mitte Februar auf Spendensuche. Zahlreiche Zusagen aus der Bevölkerung, dem Gewerbe und der Wirtschaft haben dabei deutlich gemacht, welch breite Akzeptanz das Projekt geniesst, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde Glarus. Mit der Akquise von zwei Hauptsponsoren fehlen demnach noch 30'000 Franken zum Spendenziel von 200'000 Franken. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden