×

Wenn zu viele gleichzeitig «uffa» wollen

Die Churer Brambrüeschbahn ist gefragt wie nie.

Die Sonnenstrahlen wollten verdient sein. Rund 90 Minuten musste sich gedulden, wer beispielsweise am 29. Dezember von Chur nach Brambrüesch wollte. Schneller gings nicht – jedenfalls nicht ohne das «Uffa»-Abo, welches die Bahn bis vor Weihnachten zu Vorzugspreisen abgegeben hatte.

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Abo ab CHF 24.90/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.