×
Kommentar

Hey Leute, wo bleibt der Aufschrei?

Marco
Hartmann
Dienstag, 16. April 2019, 04:30 Uhr Kontra «Bachelorette»
TV Fernseh Fernbedienung Billag
Lieber den Streamingdienst starten, als klassisches Fernsehen gucken.
YANIK BUERKLI

Was? Schon wieder? «Nai, bitte nit!» Täglich grüsst das Murmeltier – schon wieder flimmert eine dieser äusserst beliebten Sendungen über die Bildschirme der Nation. Wenn nicht Bachelor, dann ist es eben die Bachelorette. Richtig, dieses Mal widmen sich wieder die Männer ihren Trieben. Sie ringen mit der Kontrolle ihres Speichelflusses, wenn sie die Bachelorette in einer grauenhaft kitschigen Stranddestination irgendwo im Fernen Osten herumeiern sehen. Wo sind eigentlich all die Rappenspalter-Buffet-Terror-Touris im Hintergrund?

Zusammengezählt habe ich etwa höchstens eine halbe Stunde meines Lebens an die beiden Sendungen verloren. Aber ich stehe dazu, was viele «Bachelor/ette»-Fans nicht tun. Sie haben ein schlechtes Gewissen und begründen das Gucken der Sendung damit, dass es halt eben sei wie bei einem Unfall: Man sollte nicht hinschauen, tut es aber trotzdem.

Das ist das eigentlich Schlimme an diesen Sendeformaten. Steht doch dazu, wenn ihr Euer Hirn abschalten wollt, selbst wenn es nur temporär ist. Und entschuldigt Euch bitte nicht. Fernsehen ist genau dafür gemacht. Ausnahme dürften einige Informations- und Newsformate sein – natürlich nur dann, wenn sie nicht über «Bachelor/ette» berichten.

Dem linearen (also klassischen) Fernsehenschauen widme ich seit Langem keine Minute mehr. Wenn ich fernsehe, dann schalte ich den TV wegen dem US-Streamingdienst mit dem roten Schriftzug ein. Das ist mein «Fort Knox» gegen jegliche Angriffe schlechten Geschmacks. Pablo Escobar, Frank Underwood oder Don Draper: Ich bestimme was läuft. Ganz modern eben.

Modern ist an «Bachelor/ette» hingegen gar nichts. Hey Leute, wo bleibt der Aufschrei? Wo ist der Twitter-Hashtag geblieben? Was darf Unterhaltung alles anrichten? Ah stimmt, wir sind gerade am Klimademonstrieren – sorry!

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden