×

Andri Ragettli ist Weltmeister

Andri Ragettli ist Weltmeister

Andri Ragettli sichert sich an den Freestyle-Weltmeisterschaften in Aspen die Goldmedaille. Es ist die erste Medaille an einer WM für den Flimser.

Südostschweiz
vor 4 Monaten in
Wintersport
Bei Andri Ragettli geht in Aspen alles auf: Der Bündner kürt sich bei schwierigen Bedingungen zum Weltmeister
KEYSTONE/AP THE CANADIAN PRESS/DAVE CHIDLEY

Der Bündner Andri Ragettli kann an der Freestyle-Weltmeisterschaft in Aspen jubeln. Bei schwierigen Wetterbedingungen schaffte er es im Slopestyle-Wettkampf auf das Podest und holte sich die Goldmedaille. Von insgesamt drei Durchgängen war sein dritter Run der beste und wurde mit 90.65 Punkten belohnt.

In der Vergangenheit agierte Ragettli  an Grossanlässen glücklos. Der 22-Jährige stand bei 39 Weltcup-Einsätzen 20 Mal auf dem Podest, eine WM- oder Olympia-Medaille besass er allerdings noch nicht.

Ausserdem zeigte ein zweiter Bündner eine gute Leistung in Aspen. Kim Gubser, der zweite Schweizer im Slopestyle-Final der Männer, überzeugte mit einem 5. Rang.

Silber bei den Frauen

Auch bei den Frauen konnte die Schweiz einen Medaillenerfolg feiern. Mathilde Gremaud gewinnt im Slopestyle-Wettkampf Silber. Gremaud, die Olympia-Zweite von Pyeongchan, musste sich einzig der Chinesin Eileen Gu geschlagen geben, die am Freitag bereits in der Halfpipe triumphiert hat. Bronze ging an Megan Oldham aus Kanada.

Die Schweizer Slopestyle-Olympiasiegerin Sarah Höfflin hatte nach einem Trainingssturz nicht zur Qualifikation antreten können und folglich auch den Final verpasst.

Nicht teilnehmen konnte die Bündnerin Giulia Tanno. Ein Trainingssturz anlässlich des alljährlich in Aspen stattfindenden Einladungswettbewerb X-Games kostete ihr die WM-Teilnahme. Wieder einmal verpasst die 22-jährige Bündnerin einen Grossanlass aufgrund einer Verletzung. Statt der WM-Teilnahme kuriert die Big-Air-Disziplinensiegerin in der Schweiz ihren gebrochenen Arm aus. (sda/so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr Kommentare anzeigen
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen