×

Das Oberengadin steht hinter der Kandidatur

Die Grossmehrheit der Gemeinden im Oberengadin haben sich für die Durchführung und finanzielle Unterstützung der Freestyle-WM 2025 ausgesprochen. Damit ist die Grundlage für eine Bewerbung zur Durchführung des Anlasses geschaffen.

Südostschweiz
Donnerstag, 02. Mai 2019, 10:00 Uhr Freestyle-WM 2025
Auf dem Corvatsch sollen 2025 die Freestyler für Spektakel sorgen.
PRESSEBILD

Im Oberengadin soll 2025 die FIS Freestyle Ski & Snowboard Welmeisterschaft ausgetragen werden. Im Laufe der vergangenen Wochen haben sich die Engadin St. Moritz Tourismus AG, der Engadin St. Moritz Mountain Pool sowie nun auch eine Grossmehrheit der Oberengadin Gemeinden für die Durchführung und finanzielle Unterstützung ausgesprochen. «Das ist ein starkes, gemeinsames Zeichen», schreiben die Initianten in einer Medienmitteilung.

Vor allem die Zusicherung der monetären Mittel durch die Gemeinden dürften bei den Organisatoren für Erleichterung gesorgt haben. 12 Millionen Franken an Geldern von der Öffentlichen Hand werden benötigt. Wie aus der Medienmitteilung hervorgeht, hat das Oberengadin ein «Bekenntnis zur finanziellen Unterstützung von rund CHF 4 Mio. zugesichert.» Die restlichen acht Millionen Franken wollen die Organisatoren in den nächsten Wochen und Monaten von Bund und Kanton beantragen. Und dann, heisst es in der Mitteilung, «steht die Ampel auf Grün für das Einreichen einer definitiven Kandidatur mit realistischen Erfolgschancen».

Konkurrenz aus Russland

Seitens internationalem Skiverband FIS ist am 1. Mai die Frist für die Bestätigung zur WM-Kandidatur abgelaufen. Gemäss Rückmeldung der FIS habe neben dem Schweizer auch der russische Skiverband seine Absichten zur Kandidatur erklärt. Die detaillierten Bewerbungsdossiers werden im Verlaufe des Sommers bei der FIS eingereicht. Im Mai 2020 entscheidet der internationale Skiverband dann über die Vergabe der Freestyle-WM 2025. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden