×

Nur Chur holt volle Punktzahl – das Unihockey-Round-up vom Wochenende

Die Unihockeysaison ist am Wochenende gestartet. So haben die Bündner NLA-Klubs abgeschnitten. 

Südostschweiz
12.09.22 - 09:30 Uhr
Unihockey
Auftaktsieg: Chur Unihockey bejubelt den hart erkämpften Erfolg gegen Basel Regio.
Auftaktsieg: Chur Unihockey bejubelt den hart erkämpften Erfolg gegen Basel Regio.
Bild Livia Mauerhofer

Chur muss sich gedulden, holt aber drei Punkte

Chur Unihockey feiert einen perfekten Einstand in der neuen Spielzeit. Gegen den Aufsteiger Basel Regio gewinnen die Hauptstädter 4:2. Die Weichen in Richtung Sieg wurden erst im letzten Drittel gestellt. In der 44. Minute traf der Finne Aaro Helin zum 2:1, zehn Minuten später erhöhte Sandro Mani zum 3:1. Nach dem Anschlusstreffer sicherte erneut Helin in der 60. Minute den Churer Sieg. 

Chur Unihockey – Unihockey Basel Regio 4:2 (0:0, 1:1, 3:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 326 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 37. G. Amato (A. Bass) 1:0. 38. Y. Lindroos (P. Mendelin) 1:1. 44. A. Helin (M. Rieder) 2:1. 54. S. Mani (A. Bass) 3:1. 55. D. Kramer (Y. Lindroos) 3:2. 60. A. Helin (N. Brunold) 4:2.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

Mehr dazu:

Alligator Malans unterliegt in der Verlängerung

Nicht ganz so erfolgreich wie Chur war der Kantonsrivale Malans. Die Herrschäftler zogen in einem torreichen Spiel gegen die Tigers Langnau mit 7:8 nach Verlängerung den Kürzeren. Keine Mannschaft lag während des Spiels mit mehr als zwei Toren voraus. In der 59. Minute traf Malans’ Ujhelyi zum vermeintlich siegsichernden 7:6 für die Bündner. Doch die Emmentaler glichen aus und trafen in der dritten Minute der Verlängerung zum Sieg. Bei Malans überzeugte Nationalspieler Tim Braillard mit fünf Skorerpunkten. 

Tigers Langnau – UHC Alligator Malans 8:7 n. V. (3:2, 2:3, 2:2, 1:0)
Espace-Arena, Biglen. SR Bühler/Bühler.
Tore: 3. L. Ujhelyi (T. Braillard) 0:1. 10. M. Steiner (J. Lauber) 1:1. 13. C. Camenisch (T. Braillard) 1:2. 16. N. Pfister (C. Stucki) 2:2. 20. M. Mosimann (S. Steiner) 3:2. 26. S. Steiner (M. Mosimann) 4:2. 34. M. Holenstein 4:3. 35. T. Braillard (L. Ujhelyi) 4:4. 37. R. Buchli (T. Braillard) 4:5. 40. G. Svensson (J. Lauber) 5:5. 56. R. Buchli (T. Braillard) 5:6. 57. S. Steiner (G. Svensson) 6:6. 59. L. Ujhelyi (K. Berry) 6:7. 59. M. Rentsch (K. Kropf) 7:7. 63. K. Kropf (S. Steiner) 8:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Mehr dazu:

Piranha dreht die Partie in Laupen

Für Piranha Chur sah es im ersten Spiel der Saison gegen Laupen lange Zeit nicht gut aus. Bis zur 50. Minute lagen die Hauptstädterinnen mit drei Toren im Hintertreffen, ehe sie sich durch Treffer von Martina Repková, Dina Koch und Corin Rüttimann noch in die Verlängerung retten konnten. Dort sicherten sich die Gäste durch Repkovás dritten Treffer des Spiels den Zusatzpunkt.

UHC Laupen ZH – Piranha Chur 5:6 n. V. (2:1, 2:1, 1:3, 0:1)
Sporthalle Elba, Wald ZH. 103 Zuschauer. SR Keel/Siegfried.
Tore: 1. D. Klavan (M. Schaffer) 1:0. 3. M. Repková (L. Rensch) 1:1. 18. H. Lackova (V. Kapp) 2:1. 23. V. Kapp 3:1. 25. H. Lackova (C. Engler) 4:1. 36. E. Trojankova (M. Repková) 4:2. 44. J. von Rotz (S. Aerne) 5:2. 50. M. Repková (E. Trojankova) 5:3. 56. D. Koch (M. Repková) 5:4. 57. C. Rüttimann (L. Rensch) 5:5. 63. M. Repková (C. Rüttimann) 5:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH. 2mal 2 Minuten gegen Piranha Chur.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR