×

Senior übersieht spazierendes Paar

Senior übersieht spazierendes Paar

Am Donnerstagvormittag ist in Lenzerheide ein Fussgänger von einem Auto angefahren worden. Der Mann wurde leicht verletzt.

Südostschweiz
vor 1 Woche in
Polizeimeldungen
In dieser Kurve übersah der Autofahrer das spazierende Pärchen.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Ein 90-jähriger Autofahrer fuhr kurz nach 10.15 Uhr über die Nebenstrasse Penasch Sot in Richtung Campingplatz Lenzerheide. Dabei übersah er in einer Linkskurve ein am rechten Strassenrand spazierendes Paar, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Der 61-jährige Spaziergänger wurde vom Auto erfasst und glücklicherweise nur leicht verletzt. Er begab sich selbstständig zur Kontrolle in ärztliche Behandlung. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache ab. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

Ein Problem hier scheint der fehlende (üblich hohe) Randstein. Dass dieser vielerorts fehlt oder zum Symbolischen absenkt wurde, mag Rollator-Driver freuen, die queren möchten, andererseits schadet es dem Schutz der Schwächsten; ich finde, die Autos (immer grösser, schwerer und breiter; und SUVs heissen auch Hausfrauenpanzer) fahren insgesamt rücksichtsloser.
Ein weiteres Problem sind Autos, die auf dem Trottoir fahren (obwohl sogar Velofahrende ab Alter 12 das nicht dürften).
Zitat Internet: Neu ist auch, dass Kinder bis 12 Jahre mit dem Velo auf dem Trottoir fahren dürfen, wenn kein Veloweg oder Velostreifen vorhanden ist. Für Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker bedeutet das, dass sie noch mehr aufpassen müssen – insbesondere bei Ein- und Ausfahrten oder Parkplätzen hinter den Trottoirs.
Ich kenne mehrere Fälle, wo Autofahrer in Chur auf dem Trottoir Fussgängern bedrohlich wurden, insbesondere durch RÜCKWÄRTSFAHREN auf dem Trottoir.
https://www.suedostschweiz.ch/ereignisse/2020-06-26/dreijaehriges-kind-…
Was soll ich tun als Perpedes-Menschlein, wenn der Fahrer eines Lieferwagens von der Strasse rasant aufs Trottoir düst in Chur und dabei sogar noch eine SICHERHEITSLINIE überquert, mich erschreckt?
Schöne Zustände haben wir in Chur, wie wärs mit Werbung via Chur Tourismus (die ja auch den lärmigen Töffli-Revival-Hype der überproportionalen Luftverschmutzer promoten)?
Ich empfehle allen Opfern, wenn möglich zu fotografieren, Zeugen aufzubieten und Strafanzeige zu machen (dafür müssen Sie halt auf den Polizeiposten). Und ich empfehle dem Souverän, härtere Strafen in der Gesetzgebung durchzusetzen.

E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen