×

48-Jähriger schiesst Katze mit Pfeil an

48-Jähriger schiesst Katze mit Pfeil an

Ende Juni ist eine Katze mit einem Holzpfeil angeschossen worden und trotz tierärztlicher Behandlung ihren Verletzungen erlegen. Ein Mann hat die Tat nun gestanden.

Südostschweiz
19.07.21 - 10:50 Uhr
Polizeimeldungen
Mit baugleichen Pfeilen wie auf dem Bild wurde auf die Katze geschossen.
SYMBOLBILD KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ende Juni erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung einer Katzenhalterin, dass deren sechsjährige Katze verletzt im Garten aufgefunden worden sei. Die Familie habe die Katze, in deren Hals ein gut 60 cm langer Holzpfeil steckte, zur tierärztlichen Behandlung gebracht. Trotz der Behandlung verstarb die Katze am Tag der Anzeigeerstattung, wie die Polizei mitteilt.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Graubünden führten zu einem 48-jährigen Einheimischen, wie es weiter heisst. Der mutmassliche Täter habe sich bei der polizeilichen Einvernahme geständig gezeigt, den Pfeil mit einem Bogen geschossen zu haben, und werde nun bei der Staatsanwaltschaft Graubünden zur Anzeige gebracht. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

Ich hoffe dass es mehr Anzeigen werden. Ich finde es unter aller Kritik einfach mal so auf ein Büsi zu schiessen, Katzen sind Lebewesen. Ich erlebe immer wieder schöne Momente mit Katzen von Bekannten. Ich mag Katzen sehr. Ich hoffe nun dass der Täter eine ordentliche Strafe bekommt.

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden