×

Bankräuber versteckte Geld zu Hause

Der in Chur verhaftete Bankräuber von Lustenau hat die Beute in seiner Wohnung im Kanton St. Gallen versteckt.

Südostschweiz
Montag, 02. September 2019, 18:12 Uhr Bündner Polizei liefert Täter aus
Die Kantonspolizei St. Gallen fand das Geld aus dem Überfall in der Wohnung des Räubers.
SYMBOLBILD

Die Ermittlungen der Polizei im Vorarlberg nach dem Raubüberfall vom Freitag auf die Sparkasse in Lustenau sind derzeit noch im Gange. Der Tatverdächtige, der am selben Tag von der Kantonspolizei Graubünden in Chur festgenommen werden konnte, wird in den nächsten Wochen nach Österreich ausgeliefert. Er ist österreichischer Staatsbürger und wohnt im Kanton St. Gallen, schreibt die Polizei aus Österreich.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 21-Jährigen konnte von der Schweizer Polizei das geraubte Geld gefunden und sichergestellt werden. Um wie viel Geld es sich handelt, teilte die Polizei nicht mit.

Offenbar flüchtete der Mann nach der Tag mit einem Auto mit Liechtensteiner Kennzeichen. Dank einer Zeugenaussage war es möglich, in Zusammenarbeit mit Bündner, St. Galler und Liechtensteiner Polizei die Fahndungs- und Ermittlungsmassnahmen auf den Mann zu konzentrieren und diesen schliesslich nur wenige Stunden nach der Tat festzunehmen, heisst es in einer Mitteilung der Polizei.

Der Tatverdächtige machte bisher keine Aussagen zum Überfall. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden