×

SVP setzt auf Roman Hug

Die Delegierten der Bündner SVP Graubünden schicken ihren Parteipräsidenten Roman Hug ins Rennen um einen Sitz in der Bündner Regierung. 

Ursina
Straub
13.10.21 - 20:47 Uhr
Politik
Will in die oberste leitende und vollziehende Behörde: Der Bündner SVP-Parteipräsident Roman Hug wurde von der Parteibasis als Regierungsratskandidat nominiert. 
Will in die oberste leitende und vollziehende Behörde: Der Bündner SVP-Parteipräsident Roman Hug wurde von der Parteibasis als Regierungsratskandidat nominiert. 
Bild Olivia Aebli-Item / Pressebild

Die Delegierten der SVP haben am Mittwochabend auf dem Hof Allemann in Untervaz ihren Parteipräsidenten Roman Hug als Kandidaten für die Regierungsratswahlen im kommenden Mai nominiert. Die knapp 100 anwesenden Parteimitglieder sind damit dem Vorschlag der Parteileitung gefolgt. Diese hat den Unternehmer, Grossrat und Gemeindepräsidenten von Trimmis einstimmig als Kandidaten für die Regierung vorgeschlagen.

Seit 2008 – also seit der Abspaltung der BDP von der SVP – ist die SVP nicht mehr in der Regierung vertreten. Mit Hug will die Partei nun wieder eines der fünf Regierungsmitglieder stellen. Wie das zu schaffen ist, erläuterte Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher in ihrem Referat. Weshalb Hug fürs Amt geeignet ist, darüber referierte der Maienfelder Grossrat Heinz Dürler. Valérie Favre Accola, Vizepräsidentin der Grossratsfraktion, strich Hugs Engagement im Grossen Rat hervor. Und Kandidat Hug sprach schliesslich über seine Motivation für die Kandidatur. 

Ursina Straub schreibt als Redaktorin der «Südostschweiz» für den Regionalteil der Zeitung und für Online. Ihre Themenschwerpunkte sind Landwirtschaft, Alp, Jagd, Grossraubtiere, Natur; zudem berichtet sie regelmässig aus dem Grossen Rat. Die gelernte Journalistin, diplomierte Landwirtin und Korrektorin EFA ist auch Leiterin Qualität. Mehr Infos

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR