×

Verkehrte Welt bei 60er-Zone

Entlang des Sees soll weniger schnell gefahren werden.

Andri
Dürst
28.08.21 - 06:21 Uhr
Politik
Vom von Sprecher-Haus bis zum Eingang der Galerie ist eine 60er-Zone ausgeschrieben. 
Vom von Sprecher-Haus bis zum Eingang der Galerie ist eine 60er-Zone ausgeschrieben. 
bg

«Ausdehnung des Innerortsbereichs und Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit zwischen dem von-Sprecher-Haus und der Überbauung Seehorn», diese Verfügung war kürzlich im kantonalen Amtsblatt zu lesen. 

Auf der Prättigauerstrasse zwischen Davos und Wolfgang, ab dem von Sprecher-Haus bis nach der Überbauung Seehorn, sollen auf einer Länge von rund 350 Metern der Innerortsbereich ausgedehnt und die Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h festgelegt werden. Die DZ fragte in diesem Zusammenhang bei Statthalter Stefan Walser nach. «Diese Geschichte hat einen seltsamen Gang genommen», leitet er ein. «2006 gab es bereits eine Anfrage, die in diesem Abschnitt eine Temporeduktion forderte. Die Gemeinde sagte damals Ja, der Kanton aber Nein.» Kürzlich seien Anwohner der Gegend nun wieder auf die Gemeinde zugekommen und baten erneut um die Verlängerung der 60er-Zone, da die Einfahrt bei der Überbauung Seehorn immer gefährlicher werde. Doch der Kleine Landrat sei davon anfangs wenig begeistert gewesen. Denn sobald ein Strassenabschnitt dem Innerortsbereich zugeteilt wird, ist die Gemeinde beispielsweise für die Schneeräumung zuständig – was schlussendlich höhere Kosten verursacht. Doch der Kanton war nun Befürworter dieser Innerorts-Ausdehnung. Aufgrund dessen war eine Wiedererwägung notwendig. 

Nun kann gegen den vorliegenden Entscheid des Kantons innert 30 Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Graubünden schriftlich Beschwerde erhoben werden.

 

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR