×

Geister-Musikfestival mit Bündner Beteiligung

Geister-Musikfestival mit Bündner Beteiligung

Ende Februar findet das grösste Musikfestival der Schweiz statt – oder eben auch nicht. Es ist eine Spendenaktion für Musik und Kultur. Mit dabei sind rund 300 Bands – darunter namhafte Bündner Musikerinnen und Musiker.

Südostschweiz
vor 1 Woche in
Kultur & Musik
Der weisse Streifen auf schwarzem Hintergrund ist das Wiedererkennungsmerkmal des Ghost Festivals.
PRESSEBILD

Das Ghost Festival ist das grösste Schweizer Musikfestival, das es je gegeben hat, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben. Rund 300 Bands und Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Schweiz stehen auf dem Lineup. Aus Graubünden mit dabei sind 77 Bombay Street, Bibi Vaplan, Gimma, Kaufmann, Pascal Gamboni & Rees Coray und Ursina. Sie alles stehen neben Grössen wie Patent Ochsner, Black Sea Dahu, Stefan Eicher, KT Gorique, Lo & Leduc, Züri West, James Gruntz, Steffe La Cheffe, Dachs, Michael von der Heide und Knackeboul auf dem Lineup des Ghost Festivals, das am 27. und 28. Februar (nicht) stattfinden wird.

(Nicht) stattfinden? Jawohl. Beim Kauf eines Festival-Tickets handelt es sich um eine Spende. Das Festival findet weder physisch noch digital statt. Das Ghost Festival sei ein Riesenspektakel, heisst es. Und doch bleibe es Ende Februar still, denn das Festival findet in Wirklichkeit nicht statt. Das Ghost Festival sei eine Solidaritätsaktion für die Schweizer Kultur und Musik, die von der Corona-Pandemie besonders stark getroffen worden seien. 

Hilfe für Kultur- und Musikbranche

Mit dem Ghost Festival wollen die Organisatoren der Musik- und Kulturszene unter die Arme greifen. Der Ertrag aus dem Ticketerlös fliesst zu 100 Prozent in die Taschen der Musikschaffenden, die teils bereits in der ersten Coronawelle existenziell stark betroffen waren. Tickets gibt es auf ghost-festival.ch. Ein Tagespass kostet 20 Franken, ein Zweitagespass 50 Franken und das VIP-Ticket gibt es für 100 Franken. Dafür gibt es einen Festivalbändel und das gute Gefühl, die Kultur- und Musikbranche in schwierigen Zeiten unterstützt zu haben.

Damit dann aber doch auch noch etwas Bündner Musik bei Euch ankommt, haben wir eine kleine Auswahl aktueller und auch älterer Youtube-Beiträge der Bündner Vertreterinnen und Vertreter am Ghost Festival zusammengestellt. (dje)

Kommentieren

Kommentar senden