×

Doch kein Haus der Chöre am Churer Arcas

Momentan steht das Haus am Arcas leer. Es muss dringend saniert werden und die Stadt erwartet die Baubewilligung noch diesen Monat. Einziehen sollte danach unter anderem das Haus der Chöre. Daraus wird nun allerdings nichts. Die Stadt Chur bleibt dennoch zuversichtlich, denn es gab schliesslich noch ein Siegerprojekt, aus dem nichts wurde.

Südostschweiz
Donnerstag, 25. Juni 2020, 12:33 Uhr Platz reicht nicht
Haus der Chöre am Arcas
Das Haus am Arcas, wo einst die Stadtbibliothek zuhause war.
ARCHIV

Es könnte so einfach sein, ...

Einst wurden im Haus Arcas Bücher ausgeliehen. Doch die Stadtbibliothek zog schliesslich ins Postgebäude um. Damit wurde mit dem Haus Arcas ein Gebäude frei, das nicht nur hübsch anzusehen ist, sondern mit seinem Standort auch attraktiv für fast jede Nutzung wäre. Ein Grund zur Freude, sollte man meinen. Doch das Haus wurde letztmals im Jahr 1974 renoviert - eine erneute Sanierung ist überfällig. Kein Problem, fand der Gemeinderat und stimmte einer Sanierung der Liegenschaft bereits im März 2019 zu. 2,5 Millionen Franken wurden dafür gesprochen.

... ist es aber nicht.

Optimistisch sprach man damals noch von einem Einzug von allfälligen neuen Organisationen im Frühjahr 2020. Doch dann stellte sich schnell die Frage, wer denn nun einziehen solle. Die Stiftung Benevol wäre sofort dabei gewesen, durfte allerdings nicht. Schliesslich ist die Freiwilligenorganisation dem Kanton Graubünden angehörig. Ins Haus zum Arcas solle etwas Lokales, kulturell Relevantes einziehen, hiess es. Also veranstaltete die Stadt Chur einen Wettbewerb. Drei Siegerprojekte gingen daraus hervor: Das Haus der Chöre, das Kinder- und Jugendtheater Zapperlot sowie das «Forum Arcas Chur». Die drei Varianten wurden anschliessend ausgiebig geprüft, wobei das Haus der Chöre und das Kinder- und Jugentheater das Rennen machten. Doch da wartete bereits die nächste Herausforderung auf die Stadt Chur.

Wenn zwei sich streiten, ...

Mittlerweile sei das Vorprojekt zur Sanierung des Gebäudes abgeschlossen, schreibt die Stadt Chur in einer Mitteilung. Auch die notwendige Baubewilligung wird bis Ende Monat erwartet. In Folge verschiebe sich die vorgesehene Inbetriebnahme auf Mitte 2021. Aber auch nur, wenn die Baubewilligung erteilt werde, und die budgetierten Kosten eingehalten werden können. Allerdings sah sich der Verein Singstadt Chur gezwungen, das Konzept «Haus der Chöre» zurückzuziehen, denn der Platz auf zwei Stockwerken reiche einfach nicht. Ausserdem sei das Platzangebot nun auf die Hälfte der verfügbaren Geschossfläche geschrumpft. Deshalb sei die ursprüngliche Idee, das Haus zu einem Begegnungsort der Chöre zu machen, schlicht nicht mehr umsetzbar, schreiben die Verantwortlichen.

... freut sich der Dritte.

Nun werde das Gespräch wieder mit dem dritten Siegerprojekt, dem «Forum Arcas Chur» gesucht, schreibt die Stadt Chur. Der Stadtrat stehe einer Kooperation positiv gegenüber und begrüsse eine Wiederaufnahme der Verhandlungen. Ausserdem sei das Kinder- und Jugendtheater Zapperlot weiterhin interessiert.

Der Stadtrat sei weiterhin zuversichtilich, dass das Haus Arcas in naher Zukunft in wertvollem Masse zur Belebung der Altstadt beitragen werde und für die Öffentlichkeit eine Bereicherung darstelle, heisst es. (mma)

Kommentar schreiben

Kommentar senden