×

Grosse Überraschung bei den Churer Stadtratswahlen: Sandra Maissen ist abgewählt

In Chur hat das Stimmvolk das dreiköpfige Stadtrats-Gremium gewählt. Patrik Degiacomi, Simon Gredig und Hans Martin Meuli haben am meisten Stimmen bekommen. Sandra Maissen wurde abgewählt.

Corinne
Raguth Tscharner
09.06.24 - 17:54 Uhr
Graubünden

Die Churer Exekutive ist neu besetzt. Die Churerinnen und Churer haben an diesem Abstimmungssonntag Patrik Degiacomi (SP), Simon Gredig (Freie Liste/Grüne) und Hans Martin Meuli (FDP) in die Stadtregierung gewählt. Degiacomi erhielt 5101 Stimmen, Gredig 4739 Stimmen und Meuli 4115 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 40,6 Prozent, wie die Stadt mitteilt.

Patrik Degiacomi sass bereits im Stadtrat und kann nun für weitere vier Jahre im Gremium walten. Nicht wiedergewählt wurde überraschenderweise Sandra Maissen (Die Mitte). Sie erhielt 2751 Stimmen.

Durchgesetzt haben sich die drei neuen Stadträte zudem gegen Hanspeter Hunger (SVP), der 2748 Stimmen erhielt, und Johannes Meyer (GLP), der 2162 Stimmen erhielt.

Noch kein neuer Gemeindepräsident für Chur

Weil der heutige Stadtpräsident Urs Marti (FDP) wegen der Amtszeitbeschränkung nicht mehr antreten konnte, haben die Churerinnen und Churer zudem einen neuen Stadtpräsidenten gewählt. Eine Entscheidung fiel an diesem Sonntag jedoch noch nicht. 

Keiner der Kandidierenden erreichte im ersten Wahlgang für das Stadtpräsidium das absolute Mehr von 4484 Stimmen, wie die Stadt schreibt. Der bisherige Stadtrat Patrik Degiacomi erreichte 3356, Hans Martin Meuli 2562 Stimmen. 

Der zweite Wahlgang für das Stadtpräsidium findet am 30. Juni  statt. 

Alles zu den Churer Gemeinde- und Stadtratswahlen:

Der Churer Gemeinderat ist gewählt

Neben dem Stadtrat ist in Chur auch das Parlament gewählt worden. Insgesamt sind laut der Stadt Chur 9747 gültige Wahlzettel eingegangen. Die Wahlbeteiligung lag bei 38,6 Prozent. 

Den Sprung in den Gemeinderat haben folgende Kandidatinnen und Kandidaten geschafft:

FDP (neu 4 Sitze, bisher 4 Sitze)

  • Daniel Lütscher (bisher)
  • Sandra z'Graggen-Ciolek (bisher)
  • Rainer Good (bisher)
  • Gian-Reto Trepp (bisher)

Nicht gewählt: Giancarlo Weingart 1801. Haempa Maissen 1599. Andreas Riedi 1583. Sereina Donatsch 1498. Casutt Claudio 1488. Hans Luzi Fausch 1431. Marco Lütscher 1415. Isabelle Broger-Leuthardt 1355. Lorenz Raschein 1328. Martin Lang 1240. Kanies Sivakumar 1209. Urs Fell 1182. Gianni Peng 1124.

Die Mitte (neu 3 Sitze, bisher 3 Sitze)

  • Tino Schneider (bisher)
  • Silvio Curschellas (bisher)
  • Leonie Liesch-Hammerle 

Nicht gewählt: Regula Schnüriger 2310.  Mathias Caflisch 2265. Renate Cadruvi-Lustenberger 2243. Anita Capaul 2079.Adrian Ciardo 2072. Luigi Menghini 1852. Fabio Maurizio 1029. Samuel Schindler 931. Flurin Carigiet 771.

GLP (neu 2 Sitze, bisher 2 Sitze)

  • Géraldine Danuser (bisher)
  • Johannes Meyer

Nicht gewählt: Andrea Trebs 1617. Kevin Russi 1553. Mathias Hermann 1532. Alina Balzer 1362. Erich Buchmann 1333. Andreas Imhof 1278.Remo Frei 1167. Luca Castelberg 1049. Doris Riedi-Frei 685.

SVP (neu 4 Sitze, bisher 4 Sitze)

  • Hanueli Salis
  • Walter Hegner
  • Peter Kamber
  • Sandra Adank-Arioli

Nicht gewählt: Erika Loretz 3291. Marco Kalberer 3269. Sandro Pensa 3254.Roland Grigioni 3130. Jonathan Mattli 3029. Maurus Fried 2842. Andrea Wieser 1609.

Freie Liste & Grüne (neu 3 Sitze, bisher 2 Sitze)

  • Simon Gredig
  • Andreas Schnoz (bisher)
  • Martina Nett Schatz (bisher)

Nicht gewählt: Flavia Brüesch 1752. Fiona Hornung 1448. Jonathan Blättler 1125. Beat Deplazes 1086. Stefan Parpan 1068. Stefanie Bianchi 1051.Dylan Lanfranchi 1032. Selina Tabea Arquint 1032. Lydia Tobler 1003.Gabriel Reiber 975. Katinka Meier 963. Gianna Catrina 950. Norman Süsstrunk 933. Erich Locher 931. Chantal Bullet 916. Michaela Bauer 837. Maximilian Christen 779.Shahram Bozorg 712.

SP (neu 5 Sitze, bisher 6 Sitze)

  • Corina Cabalzar (bisher)
  • Kiran Trost
  • Vincenzo Cangemi (bisher)
  • Angela Carigiet Fitzgerald (bisher)
  • Giulia Casale (bisher)

Nicht gewählt: Andrin Ehrler 2636. Barbara Rimml 2527. Nilani Sunthar 2063. Hanim Kurt 1990. Natacha Espirito Santo 1966. Lorenzo Baldassarre 1939. Janett Michel 1935. Gian Sigron 1812. Yvonne Michel-Conrad 1796. Alexandra Stark 1763. Reto Givel 1717. Giuseppe Falbo 1665. Dina Schmid 1615. Rachel Brunnschweiler 1550. Giulio Spano 1464. Mirco Gurini 1296.

Corinne Raguth Tscharner ist stellvertretende Chefredaktorin Online und Zeitung und Chefin vom Dienst bei «suedostschweiz.ch». Zuvor erlernte sie das journalistische Handwerk als Volontärin in vier verschiedenen Redaktionen (Print, Online, Radio, TV) und war als Online-Redaktorin tätig. Mehr Infos

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Das Titelbild ist der Hammer. Glücklicher Meuli, überraschter Gredig, entsetzte Maissen. Ich gratuliere und wünsche den zwei neu Stadträten viel Erfolg. Wählen wir doch Hans Martin Meuli zum neuen Stadtpräsidenten.

Mehr zum Thema MEHR
Mehr zu Graubünden MEHR
prolitteris