×

Grossteil des Küchenteams in Quarantäne

Im Alterszentrum Schwanden wurde fast die komplette Küchenmannschaft in Selbst-Quarantäne gesteckt. Ein Küchengehilfe war in seiner Freizeit eventuell dem Coronavirus ausgesetzt. Bisher zeigt niemand Symptome.

Südostschweiz
15.04.20 - 12:01 Uhr
Ereignisse
Gastronomie Küche Salat Wirtepatent
Bis auf eine Person ist das ganze Team in Quarantäne.
ARCHIV

Ein Küchengehilfe des Alterszentrums Schwanden war in seinem privaten Umfeld möglicherweise dem Coronavirus ausgesetzt, schreibt der Kanton Glarus in einer Medienmitteilung. Ein umgehend angeordneter Test sei allerdings negativ ausgefallen. Dennoch beschloss man umgehend, Vorsichtsmassnahmen einzuleiten. Im Rahmen dieser Präventivmassnahmen habe man einen Grossteil der Küchenmannschaft in Selbst-Quarantäne geschickt, mit Ausnahme einer Person, welche nicht mit dem Küchengehilfen in Kontakt war. 

Weiter heisst es, man habe die Oberflächen der Küche desinfiziert. Weder bei den Küchenangestellte, noch bei Bewohnern oder dem Pflegepersonal des Alterszentrums Schwanden gäbe es aktuell Anzeichen für eine Coronainfektion.

Für Personal-Nachschub sei gesorgt, heisst es. Das Alterszentrum habe aus dem eigens dafür vorgesehenen Notfall-Pool eine Ersatzlösung organisieren können. Die Verpflegung der Bewohner sei nach wie vor sichergestellt. Die Senioren im Heim habe die Heimleitung informiert. (mma)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Ereignisse MEHR