×

HCD-Trainersuche bald beendet?

Der HC Davos ist seit dem Rücktritt von Trainerlegende Arno Del Curto auf Trainersuche. Weiterhin ist Michel Riesen interimistisch für das Team verantwortlich. Doch ob der ehemalige Stürmer des HCD auch nach der Nati-Pause an der Bande steht wird, ist unsicher.

Südostschweiz
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 18:20 Uhr Eishockey
HCD
Nach dem Rücktritt von Arno Del Curto, hat Michel Riesen (rechts) vorerst das Amt des Cheftrainers übernommen. René Müller fungiert als Assistent und ist gleichzeitig verantwortlich für die längerfristige Trainernachfolge von Del Curto.
YANIK BÜRKLI

Aktuell ruht in der Eishockey-NLA der Spielbetrieb aufgrund von Nati-Spielen. Das Team von Patrick Fischer spielt am 13. bis 14. Dezember am «Lucerne Cup» vor heimischem Publikum. Im Eiszentrum Luzern trifft die Nati auf Österreich sowie die Slowakei oder Russland. Vom HC Davos ist wohl auch aufgrund der aktuellen Krise nur ein einziger Spieler im Aufgebot. Es ist dies der Stürmer Andres Ambühl.

Während die meisten Davoser die Nati-Pause nutzen können, um sich neu zu sammeln, wird der Davoser Sportchef René Müller die Zeit wohl weiterhin mehrheitlich darauf verwenden, einen neuen Trainer zu finden. Der HC Davos spielt erst am 22. Dezember wieder. Dann steht das Auswärtsspiel gegen Fribourg-Gottéron auf dem Programm. Bis dann wird wohl entschieden sein, wie es vorerst beim HCD an der Bande weitergeht.

Auf Anfrage «suedostschweiz.ch», wie es bezüglich Trainersuche aussieht, meinte Müller nämlich: «Vor dem Freitag wird es sicher keinen Entscheid geben.» Weitere Auskünfte erteilte der Sportchef vorerst nicht. Dennoch scheint eine Lösung aber in greifbare Nähe gerückt zu sein. Dies tönte auch der Sportsender MySports an und bringt auch gleich einen Engadiner als möglichen Trainer für die Zukunft ins Spiel, der sich ein Traineramt beim HCD vorstellen könnte. Die Rede ist von Christian Wohlwend. Der 41-jährige ist aktuell beim Schweizer Verband für die U20 verantwortlich und steckt gerade in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft zwischen Weihnachten und Neujahr in Kanada. (kup)

Zuvor wurde der Name Wohlwend bereits in einem Eishockey-Blog ins Spiel gebracht: 

Zumindest bezüglich Ehrlichkeit bei Interviews steht Wohlwend Arno Del Curto in nichts nach: 

Kommentar schreiben

Kommentar senden