×

30 573

30 573

Christian
Ruch
vor 8 Monaten in

Viele bemängeln an so einem Shutdown, dass sie nichts Aufregendes mehr erleben. So wie beispielsweise diese Belgierin, die kürzlich mit dem Mutanten-Virus aus den Ferien in der Schweiz heimkehrte und dafür gesorgt hat, dass 5000 Landsleute in Quarantäne mussten. Wow! Also nachhaltiger können Ferien kaum sein. Das sollten sich unsere Leute in St. Moritz mal als Beispiel nehmen – aber anstatt dass das Virus als sympathischer Werbeträger für das sonnige Oberengadin hinaus in die grosse weite Welt darf, machen sie einen auf Spassbremse und wollen es ums Verrecken eindämmen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen