×

Gipfeltreffen

Uhr
MARCO HARTMANN
Christian
Ruch

In «Ruchs Rubrik» beleuchtet Christian Ruch Bedenkliches, Merkwürdiges und Lustiges aus der Region Südostschweiz. Das alles einmal wöchentlich und mit viel Esprit und Humor. Ob Politik, Kultur, Wirtschaft oder Sport – in Ruchs Rubrik hat all das Platz, was sich mit einem Augenzwinkern betrachten lässt.

CVP-Präsident Gerhard Pfister äusserte sich unlängst für seine Partei ungewohnt eindeutig, nämlich pikiert darüber, dass der «Blick» ebenso zeitnah wie hautnah über diese echt tollen indischen Mega-Promi-Poltertage in St. Moritz berichtet hat. Herr Pfister twitterte: «Wer verantwortet bei Ringier den Entscheid, über diesen dekadenten Anlass sogar live zu berichten?» Keine Ahnung, aber Ringier hat unsere volle Unterstützung. Wir Bergler haben nämlich auch mal gern ein bisschen Glanz in unseren ärmlichen Alphüttli. Und Sie, Herr Pfister, noch was: Herzige Chalandamarz-Chind, die reichen Indern mehr als jeder Pelz das Herz erwärmen, sind dann im Fall nicht dekadent!

Ein paar Krethis und Plethis durften ja sogar auf das Chilbi-Gelände. Ich nicht, was mich wurmt. Im Rahmen meiner Ayurveda-Kur, Sie erinnern sich, wurde ich wochenlang in Öl mariniert. Ich dachte, das verbindet mich mit dem im Öl-Business tätigen Mukesh Ambani, Vater des Bräutigams. Inzwischen glaube ich aber fast, der kennt mich gar nicht. Was mich aber noch viel mehr stört: Da baut man für drei Tage eine Eventhalle und einen ganzen Rummelplatz – kommt aber nicht auf die Idee, das noch etwas länger stehen zu lassen. Für wen, fragen Sie? Natürlich Kim Jong-un und Donald Trump! Beide von eher kindlichem Gemüt, hätten die doch sicher eine Riesenfreud an sowas. Bündner Berge böten ihrem Gipfeltreffen das stimmige Ambiente, während die Amerikaner mit Vietnam ja nicht soo gute Erfahrungen gemacht haben. Auch ich hätte was von so einem Treffen: Wenn nämlich der eindeutig ferrosexuelle Bub klimafreundlich mit seinem Privatzug nach Chur gereist wäre, stünde endlich mal was Interessantes in unserem Bahnhof herum. Dass der reale Donald den Flieger nahm, ist hingegen wieder mal typisch.

Ach ja, mehr herausgekommen als in Hanoi wäre garantiert auch: Man hätte einfach nur beide so lange in diesem verdammten Riesenrad fahren und nicht mehr aussteigen lassen sollen, bis sie sich geeinigt hätten. Das hätte dann sogar Herr Pfister toll gefunden.