×

Wo Nächstenliebe noch gelebt wird

«Ich habe noch nie eine so grosszügige Sache erlebt», sagt Alfredo Lafranchi stellvertretend für rund 25 Personen, die am 22. Dezember etwas ganz Besonderes erleben durften.

Andri
Dürst
01.01.23 - 12:00 Uhr
Leben & Freizeit
Die Seniorinnen und Senioren genossen das gesellige Beisammensein.
Die Seniorinnen und Senioren genossen das gesellige Beisammensein.
zvg

Denn das Walserhuus Sertig organisierte einen Weihnachts-Znacht für alleinstehende Seniorinnen und Senioren – kostenlos!

Annelies und Joos Biäsch – die Walserhuus-Gastgeber – kredenzten der heiteren Runde ein schönes Menü. Nach einem Salat oder einer Suppe wartete man mit einem Braten vom Alpschwein an Pilzrahmsauce, hausgemachten Spätzli und Gemüse auf. Versüsst wurde der Abend vollends dank einem Heidelbeersturm mit Vanilleglace. Die schöne Geste bereitete der gesamten Gesellschaft viel Freude, und alle sind dem Gastgeberehepaar dankbar für den schönen Abend, an dem der Geldbeutel zu Hause bleiben konnte.

Die Walserhuus-Crew kredenzte gratis ein Mehrgang-Menü.
Die Walserhuus-Crew kredenzte gratis ein Mehrgang-Menü.
zvg
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR