×

Neue Regeln zum Schulstart

Neue Regeln zum Schulstart

Die Sport- und Kulturaktivitäten in den Liegenschaften der Gemeinde Glarus sind auch weiterhin eingeschränkt. Der Schulbetrieb startet heute normal mit Präsenzunterricht.

Südostschweiz
vor 2 Wochen in
Aus dem Leben
Ab dem 10. Januar startet in der Gemeinde Glarus die Schule wieder. Gleichzeitig gibt es neue Regelungen, die verschiedene Liegenschaften der Gemeinde betreffen.
SYMBOLBILD/MARKUS TIMO RÜEGG

Die Gemeinde Glarus hat für die Benutzung ihrer Liegenschaften neue Regeln beschlossen. Diese gelten ab heute, gleichzeitig mit dem Schulstart. Gemäss Mitteilung stützt sich die Gemeinde auf den Grundsatz, dass die Liegenschaften im Rahmen der aktuellen Corona-Schutzmassnahmen des Bundes für zulässige Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren offen stehen. Bestehenden Dauerbelegungspläne und Schutzkonzepte gelte es dabei weiterhin zu berücksichtigen.

An diesen Orten gelten folgende Regeln:

Turnhallen

  • Kinder und Jugendliche jünger als 16 Jahre können die Hallen gemäss Vorgaben des Bundesamts für Sport und Swiss Olympic uneingeschränkt nutzen.
  • Die bisherige Zeitbeschränkung bis 19 Uhr ist aufgehoben.
  • Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene können in Fünfergruppen im Freien trainieren. Für diese Personen bleiben die Hallen geschlossen.

Kunsteisbahn GLKB-Arena

  • Der Trainingsbetrieb von Kindern und Jugendlichen jünger als 16 Jahre kann gemäss Vorgaben des Bundesamtes für Sport und Swiss Olympic weitergeführt werden.
  • Die bisherige Zeitbeschränkung bis 19 Uhr ist aufgehoben.
  • Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene dürfen in Fünfergruppen trainieren (betrifft nur Eiskunstlaufen; Eishockeytraining ist diesen Personen nicht erlaubt).
  • Schulen ist es weiterhin möglich, die GLKB-Arena auf Anmeldung hin zu nutzen. Die einzuhaltenden Schutzmassnahmen entsprechen den Vorgaben des Sportunterrichts der Schulen.
  • Der öffentliche Eislauf bleibt bis auf Weiteres eingestellt. Das Pandemie-Team der Gemeinde Glarus wird diese Woche, nach Bekanntgabe der neusten Entscheide des Bundesrates, eine allfällige Wiederaufnahme eines Angebotes für den öffentlichen Eislauf für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren prüfen.

Die Gemeinde Glarus überprüfe die Situation und die betrieblichen Möglichkeiten laufend, heisst es in der Mitteilung. Weitere Anpassungen zum Betrieb der Gemeindeliegenschaften und der Sportanlagen seien somit möglich. Die aktuellen Informationen zu den Coronavirus-Schutzmassnahmen sind im Internet unter www.glarus.ch/coronavirus und www.eisfeld.glarus.ch abrufbar. (mitg/ml)

Für einen möglichst normalen Schulbetrieb
«Der Präsenzunterricht in den Schulen beginnt wie gewohnt», schreibt die Gemeinde Glarus in ihrer Mitteilung zum heutigen Schulstart. Die Schulleitenden und die Lehrpersonen würden sich für einen möglichst normalen Schulbetrieb einsetzen. Der Bildungsauftrag mit Präsenzunterricht stehe nach wie vor im Zentrum. Die bekannten Schutzmassnahmen würden weiterhin eingehalten werden. Laut Gemeinde ist auch der kantonale Ferienkalender weiterhin gültig. Der Fasnachtsmontag am 15. Februar wird für die Lernenden schulfrei sein. (mitg/ml)

Kommentieren

Kommentar senden