×

Zwei Wölfe treiben sich bei Flims-Laax herum

In der Surselva halten sich zwei Wölfe auf. Die Anwesenheit wurde vom kantonalen Amt bestätigt. Sie gehören nicht zum Calandarudel.

Carmen
Baumann
Dienstag, 12. September 2017, 12:14 Uhr Bestätigt
Ein Wolf in Gefangenschaft.
ARCHIV

Was die Spatzen schon seit längerem von den Dächern pfeifen, ist nun bestätigt worden: In der Region Flims halten sich zwei Wölfe auf. Das kantonale Amt für Jagd und Fischerei weiss allerdings noch nicht, ob es sich bei den Tieren um Männchen oder Weibchen handelt. Es könnte auch sein, dass es ein Männchen und ein Weibchen ist.

Die beiden Tiere wurden in der Region Flims/Laax schon mehrmals gesichtet. Manchmal auch einzeln. Nun hat Georg Brosi, Leiter des Amtes für Jagd und Fischerei Graubünden, die Anwesenheit der beiden Tiere gegenüber Radio Südostschweiz bestätigt.

Georg Brosi, Leiter Amt für Jagd und Fischerei Graubünden.

Die zwei Wölfe sind jedoch nicht Teil des Calandarudels, sagte Brosi. Denn die Tiere würden sich ausserhalb dieses Gebietes aufhalten. Laut Brosi bewegen sich die beiden Tiere in der Surselva um Siat, Ruschein, Laax, Flims und bis Bargis.

Das Calandarudel mit den Jungtieren hingegen hat sein Revier rund um den Calanda und zählt momentan zehn bis zwölf Wölfe.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Noch mehr Nachzüchtungen, sprich Hybriden.
KORA hat demnach zwei Exemplare mehr von denen sie für das Monitoring Geld kassieren.
Diese Kreaturen, die vermutlich auch in einem Transporter dorthin gebracht wurden, müssen sowieso unverzüglich aus dem Revier entfernt werden!