×

Vor 40 Jahren Pflegeheim übernommen

Vor 40 Jahren Pflegeheim übernommen

Am Heilig Abend 1974 zogen in Rieden Brigitte und Santiago Harder-Bellgardt mit ihren Kindern ins Haus Salenstrasse 1 ein. Auf Neujahr 1975 übernahmen sie das Pflegeheim. Seit 40 Jahren führen sie es mit grossem Engagement.

Südostschweiz
07.01.15 - 01:00 Uhr

Von Arnold B. Stampfli

Rieden. – Recherchen im eigenen Archiv bestätigen, dass die Familie Harder seinnerzeit aufgrund eines Inserates in einem Organ am früheren Wohnort im Aargau hierher den Weg gefunden hatte. Ausgeschrieben war ein Direktorenehepaar, weil sich die Familie Langenscheid aufs nahe gelegene Bellevue konzentrieren und das Haus Salenstrasse 1 verkaufen wollte.

Brigitte Harder, eine diplomierte Krankenschwester mit KV-Diplom, brachte zusammen mit den technischen Erfahrungen ihres Gatten die besten Voraussetzungen für die Führung dieses Pflegeheimes mit. Der Einsatz hat sich gelohnt.

Heute führt Sohn das Pflegeheim

Seit einigen Jahren ist zwar Christoph Harder, mit seiner Familie wohnhaft in Rufi, für den Betrieb verantwortlicher Heimleiter. Die Gesamtverantwortung liegt jedoch noch immer bei seinen Eltern, die nach wie vor selber im Betrieb tätig sind. Ihren damaligen Entschluss habe sie noch nie bereut, sagte Brigitte Harder und erinnerte daran, dass sie an einem föhnigen Augusttag des Jahres 1974 zum ersten Mal nach Rieden gekommen war. Sie sei gleich von dieser einmaligen landschaftlichen Lage begeistert gewesen. Bei der Übernahme des Hauses vor 40 Jahren war es mit 24 Bewohnern voll belegt. Heute sind es weniger. Harders hatten damals einen Umbau vornehmen müssen, um für sich und ihre vier Buben im Alter von sechs bis zehn Jahren den nötigen Freiraum zu schaffen.

Viel investiert

Immer wieder, gerade in letzter Zeit, wurden in bauliche Verbesserungen und Erneuerungen namhafte Mittel investiert. Einerseits, um den behördlichen Vorschriften, die in den vier Jahrzehnten enorm zugenommen haben, entsprechen zu können. Anderseits, um den Ansprüchen der Heimbewohner entgegen zu kommen.

Vor 40 Jahren brauchte man für die Führung eines Heimes noch keine Betriebsbewilligung. Heute ist täglich ein ganzer Ordner von Vorschriften zu beachten. Der Papierkrieg hat auch in diesem Bereich Einzug gehalten.

Es geziemt sich, der Familie Harder anlässlich dieses Jubiläums nicht nur zu gratulieren, sondern vor allem herzlich zu danken für das grosse Engagement für die vielen Heimbewohner in diesen vier Jahrzehnten, um ihnen zusätzlich zur nötigen Pflege ein liebevolles Heim zu bieten.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR