×

Kempraten wehrt sich gegen Handy-Antenne

Sechs Jahre lang konnten Anwohner eine Handyantenne im Gubelfeld in Rapperswil- Jona verhindern. Jetzt liegt erneut ein Baugesuch vor.

Südostschweiz
Montag, 11. April 2011, 02:00 Uhr

Von Willi Meissner

Rapperswil-Jona. – Die Swisscom will es nochmal wissen. Sie hat erneut ein Baugesuch für eine Mobilfunkantenne am SBB-Bahnhof in Kempraten eingereicht.

Das Baugesuch ruft die Anwohner auf den Plan. Sie verhinderten im Jahr 2005 bereits den ersten Vorstoss der Swisscom mit einer Einsprache bis vor das Bundesgericht.

Über 100 Anwohner sind dagegen

«Wir werden wieder Einsprache einlegen und haben eine IG Antenne Gubelfeld gegründet», sagt Erika Morger, die den Rekurs im Jahr 2005 angeführt hatte.

Zusammen mit rund 15 weiteren Mitgliedern der Kerngruppe hätten die Antennengegner schon über 100 Anwohner für die Einsprache gewinnen können, so Morger.

Die Swisscom verteidigt die Antenne als dringend benötigt. Allein in den letzten sieben Monaten hätte sich das Datenvolumen in Rapperswil-Jona verdoppelt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden