×

Visit Glarnerland setzt auf Agrotourismus

Visit Glarnerland setzt auf Agrotourismus

Die Arbeitsgruppe Agrotourismus Glarnerland und ihre Träger gehören neu zur Tourismusorganisation Visit Glarnerland. Damit sollen unter anderem Synergien genutzt werden.

Südostschweiz
12.11.21 - 17:57 Uhr
Wirtschaft
Seit diesem Jahr sind die Mitarbeitenden der Arbeitsgruppe Glarner Agrotourismus nicht mehr beim Glarner Bauernverband angesiedelt, sondern bei der Tourismusorganisation Visit Glarnerland integriert.
Pressebild

Der Agrotourismus war in den letzten Jahren im Glarnerland bereits sehr präsent – mit dem Käsepass, der Co-Organisation der Alpabzüge sowie Messe- und Marktauftritten. Diese Aufgaben werden nun bei Visit Glarnerland weitergeführt, wie es in einer Mitteilung der Organisation heisst. Seit Anfang Jahr ist Maya Rhyner dort mit einer 40-Prozent-Stelle für den Agrotourismus zuständig. Sie war vorher Teil der Arbeitsgruppe Agrotourismus, die beim Glarner Bauernverband angesiedelt war.

Visit Glarnerland konnte gemäss Mitteilung mit allen bisherigen Trägern des Agrotourismus Glarnerland Leistungsvereinbarungen bis Ende 2026 abschliessen. Dazu gehören die Glarona Käsegenossenschaft, die GESKA AG, die Glarner Milch AG, der Glarner Bauernverband, der Glarner Alpverein, die Gemeinden Glarus Süd und Glarus Nord, der Verein Glarus Service (Gemeinde Glarus), der Kanton Glarus und weitere einzelne Anbieter.

Solides Fundament

Die bisherigen Träger des Agrotourismus Glarnerland wollen die Aktivitäten im Bereich Agrotourismus intensivieren. Mit dem Anschluss an Visit Glarnerland stehe jetzt dafür doppelt so viel Budget zur Verfügung als vorher. Ein wichtiges Ziel mit der neuen Zusammenarbeit ist gemäss Mitteilung die Vorbereitung auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 im Glarnerland. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Wirtschaft MEHR