×

Repower macht SBB-Stromnutzung effizienter

Der Bündner Stromversorger Repower baut für die SBB ein IT-basiertes Instrument zur effizienteren Nutzung ihres komplexen Stromversorgungssystems aus eigenen Kraftwerken und Leitungen. Hinzu kommen Leistungen im Stromgrosshandel für drei Jahre.

Südostschweiz
Freitag, 22. August 2014, 13:52 Uhr
Hauptsitz von Repower in Poschiavo.

Bern/Poschiavo. – Der Auftrag im Umfang von rund zwei Millionen Franken wurde Anfang 2014 ausgeschrieben und nun an Repower vergeben, wie die beiden Unternehmen am Freitag bekannt gaben. Die SBB hat ein komplexes Stromversorgungssystem, das sie optimal nutzen will. Die Bahn ist eine der grössten Stromverbraucherinnen im Land.

Zu dem System der SBB gehören sechs eigene Kraftwerke, sechs Beteiligungen an Partnerwerken, Langfristverträge für Strombezug, 1900 Kilometer Leitungen und sechs Frequenzumformwerke für den Bahnstrom mit Anschluss ans nationale Übertragungsnetz.

Wirtschaftlichkeit verbessern

Betriebsnotwendige Ausbauten machten das System noch komplizierter. Mit dem IT-basierten Optimierungssystem von Repower soll sich die Wirtschaftlichkeit des Stromeinsatzes verbessern, hiess es im Communiqué. Die SBB steigt 2025 vollständig auf Bahnstrom aus erneuerbarer Energie um.

Ein weiterer Teil des Auftrags betrifft Dienstleistungen im Grosshandel mit Strom und in der Marktinformation. Hier nutzt Repower die Kompetenzen als internationaler Marktteilnehmer. Die SBB erhält in den drei Jahren Laufzeit alle relevanten Marktdaten, Analysen und Prognosen. (sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden