×

Wegen Homeoffice fehlen fast sechs Millionen Fahrgäste

Wegen Homeoffice fehlen fast sechs Millionen Fahrgäste

Minus sechs Millionen Passagiere: Wegen Corona sind in den Regionalbussen in See-Gaster ein Viertel weniger ÖV-Nutzer unterwegs. Weggefallen sind die klassischen Pendler – aber nicht nur.

Ramona
Nock
vor 1 Monat in
Wirtschaft

Das Arbeiten im Homeoffice schlägt sich in den Statistiken der regionalen Busbetriebe nieder. Weil das klassische Pendeln ins Büro wegfällt, sind deutlich weniger Personen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. In den Bussen der Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO), zu denen auch der Stadtbus Rapperswil-Jona zählt, sind es übers letzte Jahr gesehen 26 Prozent weniger Fahrgäste. Dies schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Einbruch ist im Vergleich zum Vorjahr doppelt bitter: Denn 2019 war für die VZO ein Rekordjahr.

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen