×

Die 150 Stellen bei Implenia sind bereits Ende 2021 weg

Die 150 Stellen bei Implenia sind bereits Ende 2021 weg

Das Bauunternehmen Implenia baut in Graubünden 150 Stellen ab. Das lässt auch den Kanton nicht kalt. Er zeigt sich aber zuversichtlich, dass viele Mitarbeitende bei anderen Baufirmen unterkommen.

Patrick
Kuoni
vor 4 Monaten in
Wirtschaft

Der Schock war gross, als Implenia am Dienstagabend in einer Mitteilung bekannt machte, dass der Baukonzern fast alle seine Bündner Standorte dichtmacht. 150 Angestellte sind von diesem Entscheid betroffen. Die Standorte Davos, Zernez, St. Moritz und Sils i.E. werden bis Ende Jahr geschlossen (Ausgabe vom Mittwoch). Begründet wird der Entscheid in der Mitteilung damit, dass das Geschäft im Strassen-, Tief- und Hochbau in Graubünden «stark lokal geprägt» ist und «meist sehr kleine Projekte umfasst».

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen