×

Clariant-Verwaltungsratspräsident Hariolf Kottmann tritt zurück

Clariant-Verwaltungsratspräsident Hariolf Kottmann tritt zurück

Hariolf Kottmann, lange der einflussreiche Mann beim Spezialchemiekonzern Clariant, tritt bei der kommenden Generalversammlung als Verwaltungsratspräsident zurück. Auch für eine Wahl als einfacher Verwaltungsrat steht Kottmann nicht mehr zur Verfügung.

Agentur
sda
vor 2 Monaten in
Wirtschaft
Hariolf Kottmann tritt bei Clariant ab (Symbolbild)
Hariolf Kottmann tritt bei Clariant ab (Symbolbild)
KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Kottmann habe dem Verwaltungsrat seinen Rücktritt an einer ausserordentlichen Sitzung des Gremiums mitgeteilt, wie es am Montag in einem Communiqué des Unternehmens heisst. Kottmann hatte Clariant bis Ende letzten Jahrs in einem Doppelmandat als Verwaltungsratspräsident und CEO geführt. Seit Anfang dieses Jahr hat der Posten des Konzernchefs Conrad Keijzer inne. Keijzer wurde zum CEO ernannt, nachdem Kottmann das Amt rund anderthalb Jahre interimistisch bekleidete.

Günter von Au soll Präsidium übernehmen

Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung nun Günter von Au als neuen Verwaltungsratspräsidenten vor. Von Au ist bereits seit 2012 Mitglied des Verwaltungsrats und war von 2021 bis 2018 auch dessen Vizepräsident.

Der Abgang von Kottmann dürfte in direktem Zusammenhang mit der Auseinandersetzung mit Grossaktionär Sabic stehen, der sich für eine Abwahl Kottmanns stark machte. Denn gleichzeitig mit dem Rücktritt Kottmanns kündigte Sabic auch an, den Antrag auf eine Sonderdividende von 2 Franken je Aktie zurückzuziehen.

Stattdessen schlägt der Verwaltungsrat eine Dividende von 70 Rappen pro Aktie vor, die sich aus 55 Rappen für das Jahr 2019 und 15 Rappen für das Jahr 2020 zusammensetzt.

Die von Sabic ebenfalls vorgeschlagene Amtszeitbeschränkung für Verwaltungsräte von 12 Jahren wird nun im Geschäftsreglement des Verwaltungsrates verankert.

Kommentieren

Kommentar senden